Weitere Artikel
Gelungener Start

Wagner Pizza erreicht nach einem Monat 28.000 Facebook-Fans

Bereits einen Monat nach dem offiziellen Start kann die Facebook-Fanpage von Wagner überdurchschnittlich hohe Zahlen aufweisen: Mehr als 28.000 Fans hat die Original Wagner Pizza aus Nonnweiler schon rekrutiert. Und diese gestalten das Portal aktiv mit, wie der Aktivitätsindex der business-on.de Facebook-Charts zeigt. Grund genug, mit Kristin Schwarz, Projektleitung PR und Neue Medien, über den gelungen Social-Media-Start zu sprechen.

business-on.de: In unseren Facebook-Charts ist die "Original Wagner Pizza" mit über 28.000 Fans unter den Top 3 zu finden. Was bedeutet Ihnen dieser große Zuspruch der Online-Community?

Kristin Schwarz: An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass wir diese Fanpage erst am 22. Februar 2012 von einem netten jungen Mann, der diese Seite privat angelegt hatte, mit einigen hundert Fans übernommen haben. Erst dann sind wir offiziell gestartet und der enorme Zuwachs zeigt uns, dass es höchste Zeit dafür war. Unsere Fans haben darauf gewartet und wir freuen uns, diese nun endlich besser kennenzulernen.

business-on.de: Viele "Fans" sind bei Ihrem aktuellen Gewinnspiel aktiv dabei, dies zeigt der Aktivitätsindex der business-on.de Facebook-Charts. Wie versuchen Sie diese Werte konstant auf einem hohen Niveau zu halten?

Kristin Schwarz: Um eine hohe Interaktivität zu fördern, muss man eine Balance zwischen Unter- und Zurückhaltung herbeiführen. Fans wollen unterhalten und ernst genommen werden, Transparenz sehen und einen Mehrwert erhalten, ABER ganz gewiss nicht gelangweilt werden.

Diese Balance wollen wir mit tollen Gewinnspielen und wichtigen Informationen rund um unsere Marke schaffen. Ein direkter Mehrwert muss bei jeder Veröffentlichung erkennbar sein.

business-on.de: Wie sind Sie auf sogenannte "Shitstorms" vorbereitet?

Kristin Schwarz: Mal ganz ehrlich: Kann man das überhaupt?

Für solch einen Fall haben wir natürlich Vorkehrungen getroffen und viele Mitarbeiter sind involviert, um zeitnah reagieren zu können. Aber wie uns bereits vergangene Shitstorms bei anderen Marken gezeigt haben, ist eine 100%ige Vorbereitung nahezu unmöglich.

business-on.de: Worin sehen Sie im Bezug auf die Unternehmenskommunikation die drei größten Vorteile von Social-Media-Kanälen?

Kristin Schwarz: 1. Direkte Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeit mit unseren Kunden

2. Direkte Einsicht in die Wünsche unserer Kunden, um voneinander lernen und sich somit besser kennenlernen zu können!

3. Direkte Reaktionsmöglichkeit auf Kunden-Feedback, denn so möchten wir zeigen, dass wir unsere Kunden ernst nehmen und sie uns vertrauen können.

business-on.de: Was unterscheidet eigentlich eine frisch zubereitete Pizza von einer tiefgekühlten?


Kristin Schwarz: Eigentlich nichts. Denn wir von der Wagner Tiefkühlprodukte GmbH haben z.B. das traditionelle Backhandhandwerk in „groß“ umgesetzt. Durch das sofortige Schockfrosten bewahren wir nicht nur die Knusprigkeit des Bodens sondern auch die wertvollen Zutaten. Vitamine, Nährstoffe und Geschmack der Pizza bleiben dadurch komplett erhalten.

Wissenschaftler bezeichnen tiefgekühlte Produkte als die beste Alternative zu frischen Lebensmitteln – manchmal kann Tiefkühlkost sogar wertvoller sein als frische Produkte vom Markt. Machen Sie aber selbst den Test und probieren Sie’s.

Apropos Unterschied: es gibt doch einen! TK-Pizza haben Sie auf Vorrat zu Hause: schnell, einfach und unkompliziert. Ohne großen Einkauf, zusätzlichen Accessoires und Abwasch… falls Sie mal keine Lust auf Selberkochen haben

(FN)


 


 

Wagner
Pizza
Fanpage
Erfolg
Tiefkühlkost
Kristin Schwarz
Nonnweiler
Saarland
Wagner Tiefkühlprodukte GmbH
Fans
Facebook-Charts
Unternehmenskommunikation
Social-Media-Kanäle
Original Wagner Pizza
Aktivitätsin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wagner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: