Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Personalchefs gegen Fachkräftemangel

7 Fragen an Elke Wurdack von Schaeffler

Elke Wurdack ist Leiterin des Bereichs Recruiting und Employer Branding bei Schaeffler. Im Rahmen der business-on.de-Serie "Personalchefs gegen Fachkräftemangel" spricht sie mit uns über den hohen Bedarf an qualifizierten Fachkräften, interne Weiterbildung und die Rolle von Recruiting-Videos als Teil des Employer Branding.

business-on.de: Der Fachkräftemangel ist Dauerthema in den Medien. Wie macht er sich in Ihrer Branche im Allgemeinen und in Ihrem Unternehmen im Speziellen bemerkbar?

Elke Wurdack, Schaeffler: Nach wie vor ist die Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften auf dem Arbeitsmarkt stark. Dies ist in der Branche deutlich spürbar. Schaeffler sucht vor allem Ingenieure und Ingenieurinnen aus den Bereichen Maschinenbau und Mechatronik.

Schaeffler ist ein sehr innovationsstarkes, global erfolgreiches Technologieunternehmen. Durch den stetigen technologischen Fortschritt ergeben sich immer wieder neue Bereiche, in denen Fachkräfte mit speziellen Qualifikationen und Erfahrungen gebraucht werden.

business-on.de: Unternehmen stehen mit anderen Firmen im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Was tun Sie allgemein, um Ihr Unternehmen als Arbeitgebermarke zu stärken?

Elke Wurdack, Schaeffler: Schaeffler als global agierendes Unternehmen bietet viele Möglichkeiten die eigene Karriere zu gestalten. Aber nicht nur interessante Arbeitsplätze zeichnen uns aus, sondern auch das Arbeitsumfeld. Flexible Arbeitszeitmodelle, umfassende Weiterbildung, Betriebssport oder betriebliche Altersvorsorge sind nur ein Teil des Angebotes an unsere Mitarbeiter/innen.

Wir engagieren uns in der Hochschulzusammenarbeit und bieten ein vielfältiges Ausbildungsangebot an. Angefangen von der Ausbildung bei Schaeffler bis hin zu dualen Studiengängen, Praktika, unser Schaeffler Top Studenten Programm, Abschlussarbeiten oder Trainee-Programme.

Eigenes Online-Karriereportal zur Bewerber-Kommunikation

business-on.de: Wo platzieren Sie Ihre Stellenanzeigen und in welchen Medien haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?

Elke Wurdack, Schaeffler: Auf unserer Website finden Sie immer unsere aktuellen Stellenausschreibungen. Wir nutzen bevorzugt Online-Jobbörsen und je nach Bedarf und Position auch andere Medien.

business-on.de: Welche Online-Maßnahmen setzen Sie ein, um potentielle Bewerber zu gewinnen?

Elke Wurdack, Schaeffler: Einen umfassenden Überblick über Karriere bei Schaeffler erhalten Bewerber/innen auf unsere Website.

Mit unserem Kandidatenportal können sich Bewerber direkt auf offene Positionen bewerben und durch unseren Job-Agenten über offene Stellen informieren lassen. Zudem gibt es uns die Möglichkeit, mit Bewerbern Kontakt aufzunehmen und auf Stellen aufmerksam zu machen.

Aber auch Online-Stellenanzeigen, Messen, die Hochschulzusammenarbeit und unser Facebook-Auftritt „Karriere bei Schaeffler“ sind Teil unserer Strategie.

business-on.de: Immer mehr Unternehmen setzen sogenannte Mitarbeiter- oder Recruiting-Videos ein, um weiche Faktoren (z.B. Arbeitsklima) zu visualisieren. Beispiele für Recruitingfilme sehen Sie bei unserem Partner DREILANDMEDIEN (externer Link). Setzen Sie solche Videos ein oder planen Sie so ein Instrument für die Zukunft?

Elke Wurdack, Schaeffler: Für interessierte Kandidaten bietet es die Möglichkeit, sich ein noch umfassenderes Bild vom Unternehmen zu machen und aus einem persönlichen Blickwinkel das Unternehmen kennenzulernen. Als alleiniges Instrument ist es nicht zu empfehlen.

Schaeffler setzt auf gute Work-Life-Balance und Weiterbildung

business-on.de: Lässt man das Gehalt mal außen vor: Welche Faktoren sind aus Ihrer Erfahrung ausschlaggebend, dass ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheidet. Umgekehrt: Welche Faktoren sind für das Unternehmen entscheidend?

Elke Wurdack, Schaeffler: Schaeffler bietet als zukunftsorientiertes Unternehmen mit sozialer Verantwortung und langfristiger strategischer Ausrichtung interessante Aufgabenfelder und Entwicklungsmöglichkeiten.

Internationalität, Work-Life-Balance, Aus- und Weiterbildung und ein gutes Arbeitsklima tragen zu unserer Arbeitgeberattraktivität weiterhin bei. Wir setzen auf qualifizierte und engagierte Mitarbeiter/innen, die für unseren Wettbewerbsvorsprung essentiell sind.

business-on.de: Wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten fünf Jahren eher verschärfen oder wird er wieder abflauen?

Elke Wurdack, Schaeffler: Neue Technologien und innovative Produkte treiben den Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften. Es wird sich zeigen, wie sich die Märkte einerseits und der Arbeitsmarkt andererseits entwickeln.

Bei Schaeffler setzen wir stark auf die Weiterentwicklung und Förderung unserer Mitarbeiter und natürlich auf unsere Ausbildungsprogramme.

In allen Phasen ihrer beruflichen Laufbahn erfahren unsere Mitarbeiter wertvolle Unterstützung durch die direkten Vorgesetzten und unsere Mitarbeiter der Personalentwicklung, um jederzeit fachlich, methodisch und persönlich für die jeweiligen Anforderungen gerüstet zu sein.

Weitere Interviews mit Personalchefs in unserer Interviewserie

(Redaktion)


 


 

Elke Wurdack
Schaeffler
Employer Branding
Recruiting
Mitarbeitervideos
Fachkräfte
Arbeitgebermarke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fachkräftemangel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Sarah
10.04.13 23:40 Uhr
Mitarbeiterzahl wächst

2012 hat Schaeffler ein Mitarbeiterwachstum von rund 2.000 Mitarbeitern auf insgesamt rund 76.000 Mitarbeiter weltweit verbuchen können. Mit dieser Linie wird man diesen Kurs definitiv halten können!

 

Entdecken Sie business-on.de: