Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Personalmarketing

7 Fragen an Isabell Müller von der Commerzbank

Isabell Müller ist Gruppenleiterin im Bereich Personalmarketing bei der Commerzbank AG. Zu ihren Aufgaben gehört es, die Commerzbank als attraktiven Arbeitgeber zu etablieren. Im business-on.de-Interview im Rahmen der Reihe "Personalchefs gegen Fachkräftemangel" erklärt sie, wie Karriereportal, Online-Jobbörsen und Recruiting-Videos zum Stärken des Arbeitgeberimages eingesetzt werden.

business-on.de: Der Fachkräftemangel ist Dauerthema in den Medien. Wie macht er sich in Ihrer Branche im Allgemeinen und in Ihrem Unternehmen im Speziellen bemerkbar?

Isabell Müller, Commerzbank: Für Unternehmen wird es im Zeitalter des demographischen Wandels in Zukunft schwieriger, die passenden Fachkräfte zu finden. Das trifft sicher in Teilen auch auf die Commerzbank zu. Gerade Einsatzbereiche wie die IT oder die Rechtsabteilung werden nicht klassischerweise mit uns als Bank in Verbindung gebracht.

Vor allem in diesen vermeintlich bankfernen Studienrichtungen sind wir gerade im Nachwuchsbereich sehr aktiv, um uns als attraktiven Arbeitgeber sichtbar zu machen.

business-on.de: Unternehmen stehen mit anderen Firmen im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Was tun Sie allgemein, um Ihr Unternehmen als Arbeitgebermarke zu stärken?

Isabell Müller, Commerzbank: Ziel unserer Marketing-Aktivitäten im HR-Bereich ist es, Aufmerksamkeit und Transparenz bei Schülern und Studenten zu schaffen und darüber Bewerbungen zu generieren. Besonders wichtig ist uns dabei, glaubwürdige Einblicke in die Arbeitswelt der Commerzbank zu geben.

So haben junge Bewerber beispielsweise durch unsere Social-Media-Aktivitäten die Chance, schon vor dem Einstieg einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, uns konkrete Fragen zu stellen und die Bank besser kennenzulernen.

Dies alles erfolgt im Zusammenspiel mit den klassischen Rekrutierungskanälen, wie zum Beispiel Job-Portale, unternehmenseigene Homepage, klassische Online-Kampagnen etc.

business-on.de: Wo platzieren Sie Ihre Stellenanzeigen und in welchen Medien haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?


Isabell Müller, Commerzbank: Gute Erfahrungen mit den Platzierungen haben wir in unserer eigenen Jobbörse gemacht. Darüber hinaus nutzen wir je nach Bedarf auch noch Online-Jobbörsen wie jobstairs.de, Stepstone oder Monster.

Einen Großteil der Stellen veröffentlichen wir auch auf unseren Social-Media-Kanälen wie Facebook, Xing und LinkedIn. Bei der Veröffentlichung von Ausbildungsplätze arbeiten wir eng mit der Arbeitsagentur zusammen.

business-on.de: Welche Online-Maßnahmen setzen Sie ein, um potentielle Bewerber zu gewinnen?


Isabell Müller, Commerzbank: Wir nutzen unser eigenes Karriereportal auf commerzbank.de/karriere

Wir sind auf Social-Media-Plattformen aktiv und nutzen u.a. Facebook, Xing, Twitter, Youtube und LinkedIn

Wir nutzen - je nach Bedarf - auch Online-Jobbörsen wie arbeitsagentur.de, jobstairs.de, monster.de, stepstone.de

Videos werden immer wichtiger

business-on.de: Immer mehr Unternehmen setzen sogenannte Mitarbeiter- oder Recruiting-Videos ein, um weiche Faktoren (z.B. Arbeitsklima) zu visualisieren. Beispiele für Recruitingfilme sehen Sie bei unserem Partner DREILANDMEDIEN (externer Link). Setzen Sie solche Videos ein oder planen Sie so ein Instrument für die Zukunft?

Isabell Müller, Commerzbank: Bewegte Bilder sind für uns ein wichtiges Tool, um Aufmerksamkeit in der Zielgruppe Schüler und Studenten zu schaffen und Inhalte schnell und verständlich zu vermitteln.

Videos bieten die Möglichkeit, die Unternehmenskultur einzufangen und nach außen zu tragen. Es ist authentisch, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen vorstellt und seinen ganz persönlichen Eindruck schildert.

Gerade in der Zeit von Facebook & Co. werden Videos immer wichtiger: Youtube ist beispielsweise bereits die zweitgrößte Suchmachine und wird auch als wichtige Informationsquellen genutzt.

business-on.de: Lässt man das Gehalt mal außen vor: Welche Faktoren sind aus Ihrer Erfahrung ausschlaggebend, dass ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheidet. Umgekehrt: Welche Faktoren sind für das Unternehmen entscheidend?

Isabell Müller, Commerzbank: Faktoren, die für den Bewerber wichtig sind:

Die Commerzbank bietet über 800 verschiedene Jobs - und damit verbunden breite Entwicklungsperspektiven:

  • herausfordernde, attraktive Aufgaben
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung
  • Teamgeist und Kollegialität
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Work-Life-Balance

Faktoren, die für das Unternehmen entscheidend sind:

Für uns ist wichtig, dass der Bewerber zur Stelle passt. Sowohl von den Qualifikationen als auch von den persönlichen Fähigkeiten und Stärken.

Um zum Beispiel im Kundenkontakt erfolgreich zu sein, sollte der Bewerber kommunikationsstark sein und Spaß am Umgang mit Menschen haben. In einem analytisch geprägten Bereich wie dem Risikomanagement sind vor allem die konzeptionellen Fähigkeiten von Bedeutung.

Wir haben 800 verschiedene Jobs, die alle unterschiedliche Anforderungen aufweisen. Eine pauschale Aussage, was die Fähigkeiten oder das Fachwissen angeht, lässt sich folglich nicht treffen.

Generell ist die Persönlichkeit entscheidend und die Neugier, mit der Bewerber neuen Herausforderungen begegnet. Wir bieten Menschen aus den unterschiedlichsten Fach- und Studienrichtungen Einstiegschancen.

business-on.de: Wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten fünf Jahren eher verschärfen oder wird er wieder abflauen?

Isabell Müller, Commerzbank: Der Fachkräftemangel wird sich voraussichtlich im Rahmen des demografischen Wandels eher verschärfen.

Weitere Interviews mit Personalchefs in unserer Interviewserie

(Redaktion)


 


 

Fachkräfte
Recruiting
Isabell Müller
Commerzbank
Mitarbeitervideos
Recruiting-Videos
Employer Branding
Arbeitgebermarke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fachkräfte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: