Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Personalchefs gegen Fachkräftemangel

7 Fragen an Petra Luiza Belili von IKEA

Petra Luiza Belili ist Specialist Employer Branding bei IKEA Deutschland. Zu ihrem Aufgabengebiet zählt unter anderem die Bildung der Arbeitgebermarke IKEA. Im Rahmen der Reihe "Personalchefs gegen Fachkräftemangel" spricht sie im business-on.de-Interview über Kariierrechancen für Quereinsteiger, schwedische Unternehmensführung und die Bedeutung on Recruiting-Videos.

business-on.de: Der Fachkräftemangel ist Dauerthema in den Medien. Wie macht er sich in Ihrer Branche im Allgemeinen und in Ihrem Unternehmen im Speziellen bemerkbar?

Petra Luiza Belili, IKEA: Der Fachkräftemangel ist auch bei uns ein Thema. Wir haben es heute mit Zielgruppen zu tun, die hohe Erwartungen an uns als Arbeitgeber haben. Wir begegnen ihnen auch mit einer noch nicht so bekannten Seite unserer Arbeitsrealität: Der Tatsache, dass wir viele sehr erfolgreiche, individuelle Laufbahnen bei unseren Führungskräften haben.

Bei uns ist nicht nur eine klassische Karriere reizvoll, sondern auch die Querentwicklung in andere Bereiche von IKEA – national und international.

Die Gestaltungsspielräume für die eigene Karriere bei IKEA sind so groß, dass weiterführende Aufgaben, neue Projekte und Einrichtungshäuser immer wieder zu neuen Herausforderungen einladen.

Daraus ergeben sich neue Aufgaben und eine Menge stabiler Arbeitsplätze in Deutschland und auf der ganzen Welt.

business-on.de: Unternehmen stehen mit anderen Firmen im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Was tun Sie allgemein, um Ihr Unternehmen als Arbeitgebermarke zu stärken?

Die IKEA-Mitarbeiteridee

Es gibt viele gute Gründe, die für die Arbeitgebermarke IKEA sprechen. Einer davon ist unsere IKEA-Mitarbeiteridee, auf die sich jeder unserer Mitarbeiter berufen kann. Damit bieten wir offenen und aufrichtigen Menschen die Möglichkeit, sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln, damit wir mit großem Engagement gemeinsam einen besseren Alltag für uns und unsere Kunden schaffen können.

Wir bei IKEA heißen die Einzigartigkeit von jedem unserer Mitarbeiter willkommen. Wir meinen, dass sich jeder ganz einbringen kann und sollte, gleich welcher Herkunft, sozialer Schicht, Glaubensrichtung, sexueller Orientierung oder welchen Lebensentwurfs.

Wir wollen Menschen mit Ideen und klugen Fragen zusammen bringen und deren verschiedene Blickwinkel für kreative Lösungen nutzen.

Das alles ist Teil von unserer Arbeitgebermarke und diese Besonderheiten stellen wir auch heraus.

business-on.de: Wo platzieren Sie Ihre Stellenanzeigen und in welchen Medien haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?

Petra Luiza Belili, IKEA: Wir nutzen, wie viele andere Unternehmen auch, schwerpunktmässig Online-Kanäle, um unsere Zielgruppen anzusprechen. Durch die aktive Präsenz in den Online-Medien, wie Social Media, Job-Portale, Xing und kununu, können, weil wir dort eine große Anzahl von potenziellen Bewerbern erreichen, schneller reagieren und in eine aktiven Dialog mit ihnen treten.

business-on.de: Welche Online-Maßnahmen setzen Sie ein, um potentielle Bewerber zu gewinnen?

Petra Luiza Belili, IKEA: Die Nutzung von Printmedien geschieht nur noch selten. Unsere Stellenanzeigen sind auf den gängigen Jobportalen zu finden, wie Stepstone oder Monster. Wir nutzen aber auch Xing, facebook und kununu.

Videos gewähren Einblick in die Artbeitswelt

business-on.de: Immer mehr Unternehmen setzen sogenannte Mitarbeiter- oder Recruiting-Videos ein, um weiche Faktoren (z.B. Arbeitsklima) zu visualisieren. Beispiele für Recruitingfilme sehen Sie bei unserem Partner DREILANDMEDIEN (externer Link). Setzen Sie solche Videos ein oder planen Sie so ein Instrument für die Zukunft?

Petra Luiza Belili, IKEA: Wir nutzen Mitarbeitervideos auf unseren eigenen IKEA-Internetseiten www.IKEA.de/jobs und www.Ausbildung.IKEA.de. Dort geben wir einen Einblick in die IKEA Arbeitswelt und informieren über unsere Fachbereiche und Ausbildungsmöglichkeiten bei IKEA.

Unsere Kollegen berichten über ihre individuelle Karriere bei IKEA und beschreiben aus ihrer ganz persönlichen Sicht, was IKEA als Arbeitgeber für sie ausmacht.

Die Erstellung von Videos wird auch zukünftig ein Instrument für uns sein um potenzielle Mitarbeiter anzusprechen und über die Arbeitswelt von IKEA zu informieren.

business-on.de: Lässt man das Gehalt mal außen vor: Welche Faktoren sind aus Ihrer Erfahrung ausschlaggebend, dass ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheidet. Umgekehrt: Welche Faktoren sind für das Unternehmen entscheidend?

Petra Luiza Belili, IKEA: Die schwedische Kultur ist geprägt von Einfachheit, Gleichheit und Offenheit für andere Einflüsse. Diese Werte werden auch bei IKEA gelebt – und mit unserer ganz traditionellen Einstellung zur Arbeit kombiniert.

Wir suchen Menschen, die zu uns passen und unsere Werte teilen. Wichtiger als ein lückenloser Lebenslauf ist für uns die Persönlichkeit eines Bewerbers. Wer noch eine Leidenschaft für Heimeinrichtung und für die Marke IKEA mitbringt, ist bei uns richtig.

Bewerber entscheiden sich für uns, weil wir die Einzigartigkeit eines jeden Mitarbeiters willkommen heißen und bei uns ganz individuelle Karriere- und Entwicklungswege beschritten werden können. In einer Kultur, die zu ihnen passt.

business-on.de: Wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten fünf Jahren eher verschärfen oder wird er wieder abflauen?

Petra Luiza Belili, IKEA: Der Fachkräftemangel wird sich verstärken. Je nachdem wie Unternehmen darauf reagieren, wird dieser mehr oder weniger spürbar für sie sein.

Weitere Interviews mit Personalchefs in unserer Interviewserie

(Redaktion)


 


 

Petra Luiza Belili
IKEA
Fachkräfte
Mitarbeiter-Videos
Recruiting
Employer Branding

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Petra Luiza Belili" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: