Weitere Artikel
Personalie

IKK Südwest bekommt Doppelspitze

Der Verwaltungsrat der IKK Südwest hat nach der Amtsenthebung des bisherigen Alleinvorstandes im vergangenen März eine neue Doppelspitze berufen: Roland Engehausen und Dr. Jörg Loth werden künftig gleichberechtigt die Innungskrankenkasse leiten.

„Die nächsten sechs Jahre werden Roland Engehausen und Dr. Jörg Loth gleichberechtigt die Geschicke der IKK Südwest verantworten und die Kasse in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft führen“, so die beiden Verwaltungsratsvorsitzenden, Ralf Reinstädtler und Rainer Lunk.

„Der Verwaltungsrat hat bei seiner Entscheidung ein besonderes Augenmerk auf die Besetzung des Vorstandes durch eine erfahrene Führungskraft aus der IKK Südwest sowie einen externen Fachmann gelegt“, betonen Reinstädtler und Lunk.

Der 44-jährige Engehausen verantwortet nach seinem Studium des Krankenversicherungsmanagements und des Marketings bei der Siemens-Betriebskrankenkasse in München die Bereiche Privatkunden, Kommunikation und Marketing. Er wird im Sommer dieses Jahres seinen Dienst als Vorsitzender des Vorstandes aufnehmen. Bis dahin wird die IKK Südwest von dem promovierten Wirtschaftswissenschaftler Dr. Jörg Loth (46) alleine geleitet. Loth gehört der IKK Südwest seit rund 17 Jahren an und war bisher als Geschäftsführer tätig.

Das neue Vorstandsteam freut sich auf seine neuen und anspruchsvollen Aufgaben. Ziel ist es, das Leistungsangebot der IKK Südwest durch weitere attraktive und qualitativ hochwertige Produkte kontinuierlich auszubauen. Darüber hinaus wird die Service- und Beratungsoffensive fortgesetzt, um künftig noch näher bei den Versicherten und Betrieben zu sein.

(Quelle: IKK Südwest)


 


 

IKK Südwest
Jörg Loth
Roland Engehausen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IKK Südwest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: