Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Personalie

Michael Valente wird Chef von TÜV SÜD Westeuropa

TÜV SÜD hat den 55-jährigen Michael Valente zum neuen CEO der Region Westeuropa ernannt. Westeuropa ist dir drittgrößte Region im TÜV SÜD-Konzern. Der Umsatz lag 2012 bei rund 200 Millionen Euro und verzeichnete im vergangenen Jahr - unter anderem dank zahlreicher Übernahmen - ein Wachstumsplus von knap 30 Prozent.

"Ich freue mich darauf, unsere Präsenz in den führenden Wirtschaftsnationen Westeuropas weiter zu stärken. Unser Ziel ist es, das Geschäft durch weitere Akquisitionen und die effektive Vernetzung unserer Aktivitäten in der gesamten Region konsequent auszubauen. Ich sehe hierbei zahlreiche Chancen, profitabel in der Region Westeuropa zu wachsen", so Michael Valente.

Mit Michael Valente verantwortet ein international außerordentlich erfahrener Manager das Westeuropa-Geschäft. Valente startete 2001 im TÜV SÜD-Konzern als Geschäftsführer des britischen Tochterunternehmens NEL; 2010 wurde er Leiter der gesamten Konzernaktivitäten in Großbritannien.

Bevor er zu TÜV SÜD kam, arbeitete Valente zehn Jahre für den weltweit aktiven Dienstleister Aggreko, wo er zuletzt internationale Energieprojekte verantwortete - eine Tätigkeit, die mit intensiven Reisen verbunden war.

Seine Berufslaufbahn begann Michael Valente beim internationalen Ölkonzern Shell: Acht Jahre lebte und arbeitete er in den Niederlanden und auch im Mittleren Osten. Valente hat einen Abschluss in Physik an der Universität St Andrews erworben sowie den Master of Business Administration der Strathclyde Universität in Glasgow.

(Quelle: ots)


 


 

Michael Valente
TÜV SÜD
Westeuropa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Michael Valente" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: