Weitere Artikel
Personalmarketing

7 Fragen an Olaf Schomaker von Globus

Olaf Schomaker ist Personalleiter bei der Globus SB-Warenhaus Holding mit Sitz in St. Wendel. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 16.000 Mitarbeiter in 46 Warenhäusern. Schomaker spricht im business-on.de-Interview über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, den Fachkräftemangel und die Arbeitgebermarke Globus.

business-on.de: Der Fachkräftemangel ist Dauerthema in den Medien. Wie macht er sich in Ihrer Branche im Allgemeinen und in Ihrem Unternehmen im Speziellen bemerkbar?

Olaf Schomaker, Globus: Es gelingt uns bislang gut, unsere freien Stellen zu besetzen. Bei dem ein oder anderen Aufgabenbereich merken wir jedoch, dass es länger dauert. Beispielsweise in der Metzgerei, dort gibt es wenig Interessenten, obwohl bei Globus dort vielfältige Tätigkeiten anfallen und die Weiterentwicklung großgeschrieben wird.

Im Allgemeinen hat der Einzelhandel einen weniger guten Ruf bei jungen Leuten, weil im ersten Moment die langen Öffnungszeiten abschrecken. Wo ich nur widersprechen kann, denn die Öffnungszeiten bieten mehr Möglichkeiten sich besser mit der Familie zu vereinbaren, als in anderen Branchen.

business-on.de: Unternehmen stehen mit anderen Firmen im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte. Was tun Sie allgemein, um Ihr Unternehmen als Arbeitgebermarke zu stärken?

Olaf Schomaker, Globus: Bei Globus wird viel Wert auf Aus- und Weiterbildung gelegt. Das fängt bei unseren Auszubildenden an, die durch Seminare und Workshops in ihrer Ausbildung in den Bereichen der fachlichen und persönlichen Qualifizierung gefördert werden.

Nach der Ausbildung haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, über unsere internen Karriereprogramme weiter Verantwortung zu übernehmen.

Das zeichnet Globus gegenüber vielen anderen Unternehmen aus. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit Verantwortung für seine Aufgabe zu übernehmen, was auch die dazugehörigen Entscheidungsfreiheiten umfasst.

Karriereportal, Social Media und Azubifilme

business-on.de: Wo platzieren Sie Ihre Stellenanzeigen und in welchen Medien haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?

Olaf Schomaker, Globus: Externe Stellenanzeigen schalten wir grundsätzlich auf unserer Unternehmensseite im Internet. Wir nutzen aber auch gezielt die Bewerberansprache über Tageszeitungen und Online-Jobbörsen.

Mit den Anzeigen im Internet haben wir die besten Erfahrungen gemacht, aber auch die Resonanz in lokalen oder regionalen Printmedien ist gut.

business-on.de: Welche Online-Maßnahmen setzen Sie ein, um potentielle Bewerber zu gewinnen?

Olaf Schomaker, Globus: Wir nutzen die unterschiedlichsten Kanäle: Zu nennen sind insbesondere das Karriereportal auf unserer Unternehmenshomepage und Stellenanzeigen in den etablierten Jobbörsen.

Aber auch unser Facebook-Auftritt unterstützt bei der Positionierung als attraktiver Arbeitgeber.

business-on.de: Immer mehr Unternehmen setzen sogenannte Mitarbeiter- oder Recruiting-Videos ein, um weiche Faktoren (z.B. Arbeitsklima) zu visualisieren. Beispiele für Recruitingfilme sehen Sie bei unserem Partner DREILANDMEDIEN (externer Link). Setzen Sie solche Videos ein oder planen Sie so ein Instrument für die Zukunft?

Olaf Schomaker, Globus: Ja, auch wir setzen vermehrt Videosequenzen ein, z.B. zur Präsentation unserer Ausbildungsberufe.

So können wir ein authentisches Bild vom Arbeitsumfeld und den Möglichkeiten bei Globus zeigen. Das Medium Video wollen wir daher zukünftig auch noch weiter ausbauen.

Auch Quereinsteiger können Karriere machen

business-on.de: Lässt man das Gehalt mal außen vor: Welche Faktoren sind aus Ihrer Erfahrung ausschlaggebend, dass ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheidet. Umgekehrt: Welche Faktoren sind für das Unternehmen entscheidend?

Olaf Schomaker, Globus: Wir bieten unseren Mitarbeitern viele Weiterbildungs- und Aufstiegschancen, wie eingangs bereits erwähnt. Das ist sicherlich ein Punkt, der für uns als Arbeitgeber spricht.

Aus Unternehmenssicht suchen wir Mitarbeiter, die Verantwortung übernehmen und einen inneren Antrieb besitzen, um „Dinge“ voranzutreiben.

Somit besteht auch die Möglichkeit als Quereinsteiger bei Globus Karriere zu machen..

business-on.de: Wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten fünf Jahren eher verschärfen oder wird er wieder abflauen?

Olaf Schomaker, Globus: Weder noch. Ich glaube, dass der Status erhalten bleibt.

Weitere Interviews mit Personalchefs in unserer Interviewserie

(Redaktion)


 


 

Personalmarketing
Globus
Olaf Schomaker
Globus
St. Wendel
Saarland
Unternehmenssicht
Employer Branding

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Personalmarketing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: