Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps Recht & Steuern
Weitere Artikel
Prognose

Steuereinnahmen steigen auf über 600 Milliarden Euro

In einer aktuellen Studie hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) die Prognose aufgestellt, dass Bund, Länder und Gemeinden 2012 erstmals mehr als 600 Milliarden Euro an Steuern einnehmen werden. Tendenz weiterhin stark steigend.

"Mit 601,5 Milliarden Euro dürften die Steuereinnahmen fünf Milliarden Euro höher ausfallen, als bei der letzten Schätzung im Mai vorhergesagt", so die DIW-Expertin Kristina van Deuverden,  langjähriges Mitglied im "Arbeitskreis Steuerschätzungen", im Interview mit dem Handelsblatt.

In den ersten sechs Monaten 2012 konnten die öffentlichen Kassen einen Überschuss von insgesamt 8,3 Milliarden Euro verzeichnen. Hauptsächlich dank des Gewinnes der Sozialversicherung in Höhe von 11,6 Milliarden Euro. Experten halten einen Überschuss für das Gesamtjahr ebenfalls für wahrscheinlich.

Trotz schwächerer Konjunktur im nächsten Jahr, wird dieser Höhenflug auch dann nicht gestoppt werden: Die Steuerexperten prognostizieren für 2013 Steuereinnahmen in Höhe von 620 Milliarden Euro. Das umstrittene Gesetzt zum Abbau der kalten Progression ist bei dieser Vorhersage bereits berücksichtigt.

(FN, Thorsten Becker)


 


 

Steuereinnahmen
Steuern
DIW
Kristina van Deuverden
Prognose
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Arbeitskreis Steuerschätzungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuereinnahmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: