Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps HR-Themen
Weitere Artikel
Recruitingvideo

Maschinenbauer Schaeffler stärkt Arbeitgebermarke mit Bewegtbild

Die Schaeffler Group setzt zur Stärkung der Arbeitgebermarke auf Recruitingvideos. Dabei war es den Verantwortlichen wichtig, den Arbeitsalltag der Mitarbeiter möglichst authentisch wiederzugeben. So sollen potentielle Bewerber die "echte" Begeisterung der Protagonisten spüren können. business-on.de sprach mit den Personalmarketing-Experten Christiane Tietz und Karin Görl von Schaeffler.

business-on.de: Studien belegen, dass Bewerber immer anspruchsvoller werden. Gleichzeitig stehen immer weniger ausgebildete Fachkräfte den Unternehmen zur Verfügung (demografischer Wandel). Welche Konsequenzen zieht Schaeffler daraus?

Karin Görl, Schaeffler: Um bereits sehr früh mit potentiellen Mitarbeitern in Kontakt zu kommen, bieten wir viele interessante Praktika an sowie ein breites Themenspektrum für Abschlussarbeiten.

Schaeffler investiert in besonderem Maße in Forschung und Entwicklung. Weltweit arbeiten über 6.000 Mitarbeiter an 40 Forschungs- und Entwicklungsstandorten und wir gehören mit derzeit rund 20.000 in Kraft befindlichen Patenten zu den Innovationsführern in der Industrie. Daher können wir insbesondere bei Bachelor- und Masterthesen intensiv mit den Studierenden zusammenarbeiten.

Darüber hinaus gibt es an elf unserer Standorte duale Studiengänge in Kooperation mit den Hochschulen.

Neben vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten und spannenden Arbeitsaufgaben bieten wir den Bewerbern ein rundes Gesamtpaket. Dazu gehören beispielsweise unser breites Weiterbildungsangebot in der Schaeffler Academy, flexible Arbeitszeitgestaltung und soziale Angebote wie Betriebsport oder das Eltern-Kind-Büro.

"Employer Branding ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensstrategie"

business-on.de: Welche Rolle spielt bei Ihnen die Stärkung der Arbeitgebermarke?

Karin Görl, Schaeffler: Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter tragen maßgeblich zu unserem Erfolg bei. Das Employer Branding ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensstrategie, da es einen wesentlichen Beitrag zur Mitarbeitergewinnung und -bindung leistet.

Dabei ist es uns wichtig zu zeigen, wofür wir stehen und was zukünftige Mitarbeiter erwarten können. Schaeffler steht für Innovation und Teamwork. Das wollen wir nach außen tragen.

business-on.de: Welche Instrumente setzen Sie generell ein, um Mitarbeiter zu rekrutieren?

Karin Görl, Schaeffler: Neben den klassischen Instrumenten wie die Veröffentlichung der Stellenangebote in Online-Jobbörsen spielt das Active Sourcing zunehmend eine Rolle, insbesondere im Professional-Bereich.

Unterstützt wird das Rekruiting durch die Maßnahmen im Employer Branding wie Online- bzw. Social-Media-Präsenzen, Firmenkontaktmessen und Hochschulmarketing.

"Das Erleben der Mitarbeiter"

business-on.de: Was unterscheidet Schaeffler von anderen Arbeitgebern in der Branche?

Karin Görl, Schaeffler: Vielleicht ist es die besondere Mischung. Wenn man in die Videos hineinsieht, merkt man: Es sind die Gestaltungsmöglichkeiten, der Raum für Ideen, unsere Technologien sowie der Zusammenhalt und Spaß im Team, die die Augen der Protagonisten zum Leuchten bringen.

business-on.de: Warum haben Sie sich entschieden, Recruiting-Videos einzusetzen?

Karin Görl, Schaeffler: Wir setzen die Videos im Employer Branding ein, denn wer könnte besser zeigen, wie es ist bei Schaeffler zu arbeiten als unsere Mitarbeiter.

Daher hat uns auch das Konzept von DREILANDMEDIEN so gut gefallen, das die Mitarbeiter im Vordergrund stellt und sie über ihre Arbeit erzählen lässt. Die Videos sind auf das reduziert, was wir durch sie vermitteln wollen: Das Erleben der Mitarbeiter.

business-on.de: Welche Kriterien waren Ihnen wichtig bei der Auswahl eines Produzenten?

Christiane Tietz, Schaeffler: Uns war wichtig, ein authentisches Bild unserer Mitarbeiter widerzuspiegeln. Wir wollten einen Produzenten mit journalistischem Know-how, der unsere Mitarbeiter Geschichten erzählen lässt und ihnen so entlockt, was sie an ihrer Arbeit begeistert. Kein Drehbuch, keine auswendig gelernten PR-Texte.

"Die Begeisterung spüren"

business-on.de: Sie arbeiten mit dem Recruiting-Video Spezialisten DREILANDMEDIEN zusammen. Wie bewerten Sie die Arbeit bisher?

Christiane Tietz, Schaeffler: Die Professionalität und Kompetenz hat uns von Anfang an überzeugt. Unsere erste Reaktion war: Die wissen, was sie tun. Und das hat sich in der weiteren Zusammenarbeit bestätigt: Ausführliches Briefing, flexible Termingestaltung, lockere Atmosphäre beim Videodreh. Unsere Protagonisten haben sich wohl gefühlt und das sieht man auch in den Videos.

business-on.de: Die Recruiting-Videos sind seit einigen Wochen auf Ihrer Webseite online. Welche Reaktionen gab es bisher?

Christiane Tietz, Schaeffler: Das bisherige Feedback war positiv. Vor allem unsere Protagonisten waren vom Ergebnis begeistert und stolz auf ihren ersten Auftritt vor der Kamera.

Demnächst werden die Videos auch auf unserer Facebook-Seite zu sehen sein. Können unsere zukünftigen Mitarbeiter die Begeisterung spüren, haben wir alles richtig gemacht.

business-on.de: Welche Videoprojekte planen Sie für die Zukunft?

Christiane Tietz, Schaeffler: Wir möchten unsere Recruiting-Videos regelmäßig aktualisieren und bei entsprechendem Personalbedarf gezielt bestimmte Tätigkeitsfelder beispielsweise im Vertrieb oder in der Produktentwicklung vorstellen.

Unternehmensseite von Schaeffler mit Recruiting-Videos: http://www.schaeffler.de/content.schaeffler.de/de/careergermany/career.jsp

(Redaktion)


 


 

Recruitingvideo
Schaeffler
Employer Branding
Arbeitgebermarke
Karin Görl
Christiane Tietz
Personalmarketing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Recruitingvideo" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: