Weitere Artikel
Kreativwirtschaft im Saarland

Neues Maßnahmenpaket soll Wirtschaftsstandort stärken

Mit einem neuen Maßnahmenpaket soll die Kreativwirtschaft im Saarland gestärkt werden. Zurzeit erwirtschaftet die Branche, u.a. Softwareentwicklung und Filmindustrie, rund 1 Milliarde Euro pro Jahr. Auf Basis des ersten Kreativwirtschaftsberichts bescheinigt Wirtschaftsminister Hartmann dem Wirtschaftsbereich viel Entwicklungspotenzial.

„Die Kreativwirtschaft wurde in Deutschland lange unterschätzt. Dabei bietet sie gute Chancen für Wertschöpfung und Arbeitsplätze – bei wachsender Tendenz. Im Saarland gibt es hier aber noch Entwicklungspotenzial, welches wir heben wollen“, so der Minister für Wirtschaft und Wissenschaft, Dr. Christoph Hartmann, bei der Präsentation des ersten Kreativwirtschaftsberichts des Saarlandes.

Der 130 Seiten starke Bericht enthält erstmals eine komplette Analyse dieses Marktes im Saarland und wurde in Zusammenarbeit mit vielen Vertreterinnen und Vertretern der Branche zusammengestellt.

Um die Weiterentwicklung dieses Marktes zu unterstützen, hat das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft nun ein Maßnahmenpaket geschnürt. So sollen bestehende Förderprogramme bekannter gemacht und teilweise erweitert werden. Darüber hinaus wird das Beratungsangebot für Existenzgründer erweitert und an den Hochschulen verstärkt über Chancen und Möglichkeiten in der Kreativbranche aufgeklärt.

Geplant ist auch die Schaffung eines kreativen Zentrums für Gründer, in dem angehende Vertreter der Branche erste Schritte machen und sich besser vernetzen können. Die Standortsuche dafür läuft.

Hartmann: „Auch im Bereich der Filmwirtschaft können wir noch wachsen. Deshalb wollen wir Synergien zwischen Medienstandortförderung und Tourismus nutzen. Durch Filmproduktionen sind positive Beschäftigungsimpulse zu erwarten.“ So ist unter anderem eine ergänzende Filmförderung zum bestehenden Angebot der Mediengesellschaft Saar in Planung.

Hartmann: „Kreativwirtschaft ist, wie dieser Bericht zweifelsfrei deutlich macht, eine Wachstumsbranche, die den Strukturwandel unterstützt, Einkommens- und Beschäftigungseffekte auslöst und zu einem positiven Image des Landes beitragen kann. Sie ist zugleich Nutzer und Treiber von Innovationen und deshalb an der Schnittstelle zukunftsfähiger Entwicklungen ein wichtiger Partner. Die weitere Entwicklung der Kreativbranche wird zeigen, welche Schritte über dieses Maßnahmenpaket hinaus zukünftig notwendig sind, um ggf. zusätzliche Weichenstellungen für eine nachhaltige Ausrichtung vorzunehmen.“

Hintergrund

In der saarländischen Kultur- und Kreativwirtschaft werden jährlich gut eine Milliarde Euro umgesetzt. Das entspricht etwa 2 % der Umsätze in der gesamten Saarwirtschaft. Die Branche stellt dabei über 8.000 sozialversicherungspflichtige bzw. rund 2,5 % aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze im Saarland zur Verfügung. Dazu kommen noch einmal fast 2.500 Minijobs.

Grosse Bedeutung hat dabei die Softwareindustrie, die über die Hälfte aller Arbeitsplätze stellt und rund ein Drittel der Umsätze erwirtschaftet. Weitere Teilmärkte sind: Architektur, Verlage, Design, Film, Kunst, Musik, Presse, Rundfunk, Werbung.

Im Bundesvergleich ist die Kreativwirtschaft im Saarland noch leicht unterrepräsentiert. Während im Saarland 2 % aller Unternehmensumsätze aus dieser Branche stammen, sind es bundesweit etwa 2,5 %. Bei dem Anteil der Kreativwirtschaft an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten liegt das Saarland mit ca. 2,5 % gegenüber dem Bund mit ca. 2,7 % etwa gleich auf.

Die größten Unterschiede gegenüber dem Bund gibt es beim Anteil der Minijobs. Während bundesweit etwa 6 % aller Minijobs in der Kreativwirtschaft zu finden sind, liegt dieser Anteil im Saarland bei rund 2,5 %.

(Quelle: MWW Saar)


 


 

Saarland
Kreativbranche
Maßnahmenpaket
Dr. Christoph Hartmann
Softwareindustrie
Saarland
Filmproduktion
Filmwirtschaft
kreativ
Verlage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kreativwirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: