Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Schüler-Grenzverkehr

Saar-Lor-Lux Busbahnhof in Perl wird gebaut

Das Saarland gibt grünes Licht für den Neubau eines zentralen Busbahnhofs am Schengen-Lyzeum in Perl. Der Bau ist notwendig, weil in der weiterführende Schule bis zu 1200 Schüler aus Luxemburg, Frankreich und dem Saarland erwartet werden.

Mit 474.000 Euro will das saarländische Umweltministerium im zweiten Finanzierungsabschnitt den Neubau eines zentralen Busbahnhofs am Schengen-Lyzeum Perl fördern. Die Gesamtkosten des Bauprojektes inklusive neuer Kreisverkehrsplatz und Abbiegespur belaufen sich auf 2,4 Millionen Euro. Im ersten Finanzierungsabschnitt hat das Ministerium bereits einen Zuschuss von 1,05 Millionen Euro gewährt.

Der Bau eines zentralen Busbahnhofs wurde im Zuge der Erweiterung des Schengen-Lyzeums in Perl notwendig. Bis zu 1200 Schülerinnen und Schüler will das Lyzeum aufnehmen können. Die Kinder und Jugendlichen kommen aus Luxemburg, Frankreich, dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde Perl hatte sich verpflichtet, für die entsprechende Verkehrsanbindung zu sorgen. Da 99 Prozent der Schüler den Schulweg mit dem Bus zurücklegen, sind 10 Haltepunkte notwendig.

„Unser Ziel ist es, das Saarland und langfristig den Großraum Saar-Lor-Lux zu einer Modellregion für nachhaltige Mobilität zu machen. Hierzu gehört maßgeblich der Ausbau des Öffentlichen Personenverkehrs“, so Ministerin Simone Peter bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an den Perler Bürgermeister Bruno Schmitt.

(Redaktion)


 


 

Schengen-Lyzeum in Perl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schengen-Lyzeum in Perl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: