Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
SchuldnerAtlas Region Trier 2012

Privatpersonen verschulden sich immer mehr

In ganz Deutschland ist die Überschuldungssituation angestiegen. Auch in der Region Trier zeigt sich eine leichte Steigerung von 9,38 Prozent auf nunmehr 9,65 Prozent. Dies belegt der aktuelle SchuldnerAtlas, der am 8. November öffiziel vorgestellt wurde. Vor allem die wachsende Konsumverschuldung trägt zur Verschlechterung der Werte bei.

Im nunmehr zehnten Jahr in Folge hat Creditreform die Verschuldungssituation von Privatpersonen in Deutschland sowie in der Region Trier (ehemaliger Regierungsbezirk) zum Stichtag 01.10.2012 untersucht und die Ergebnisse mit den Vorjahresdaten verglichen.

Die Creditreform-Gesellschaften Creditreform Boniversum GmbH (vormals CEG) und microm Micromarketing System und Consult GmbH in Neuss haben dabei die Überschuldungssituation von Privatpersonen in der Bundesrepublik und auch in der Region Trier analysiert.

Der bundesweite Schuldneratlas ist in einer Pressekonferenz am 08.11.2012 in Düsseldorf vorgestellt worden.

Hiernach ist sowohl bundesweit als auch in Rheinland-Pfalz und in der Region Trier eine leichte Verschlechterung der privaten Überschuldungssituation zu vermelden. Die Verschuldungsquote in Deutschland, die sich aktuell auf 9,65 % beläuft, zeigt eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahreswert von 9,38 %. Auch in Rheinland-Pfalz ist die private Verschuldung von 9,67 % auf 9,90 % gestiegen.

Fast jeder zehnte Rheinland-Pfälzer überschuldet

Damit sind in Rheinland-Pfalz fast 10 % der Bevölkerung (Personen über 18 Jahre) überschuldet, d.h. mit harten Negativmerkmalen, wie Eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung, Insolvenz, versehen oder weisen nachhaltige Zahlungsstörungen auf.

Bundesweit und regional war im Vorjahr noch ein leichter Rückgang gegenüber dem Jahre 2010 zu verzeichnen. Die leicht negative Entwicklung in 2012 betrifft im Übrigen alle 16 Bundesländer.

Von den bundesweit 68,31 Mio. Einwohnern in einem Alter von über 18 Jahren sind 6,6 Mio. verschuldet und insgesamt 3,26 Mio. Haushalte betroffen. Die Gründe liegen hier überwiegend in der Zunahme der Fälle, die auf Konsumverschuldung zurückzuführen sind. Neben dem unangemessenen Konsumverhalten spielen vor allem Scheidung/Trennung und auch Krankheit wesentliche Rollen.

Demgegenüber haben Auslöser wie Arbeitslosigkeit oder gescheiterte Selbständigkeit an Bedeutung verloren, was auf die noch relativ stabile bundesweite Konjunkturentwicklung zurückzuführen sein dürfte.


 


 

Schulden
Trier
SchuldnerAtlas
Überschuldung
Konsumverhalten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: