Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Leben Kultur
Weitere Artikel
Kunstausstellung

BWL-Studenten zeigen Spiegelbild der modernen Arbeitswelt

Im Audimaxgebäude (Geb. B41) der Saar-Uni wird am Montag, 16. Januar, eine neue Kunstausstellung eröffnet: Die künstlerischen Arbeiten der Teilnehmer des Bachelor-Seminars „Die moderne Arbeitswelt im Spiegelbild der Kunst“ werden anschließend bis zum 20. Januar in Audimax präsentiert.

„Ziel des Seminars ist es, den Studierenden die Arbeitswelt aus einem anderen, für Wirtschaftswissenschaftler unüblichen Blickwinkel näher zu bringen“, erläutert Christian Scholz, Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation, Personal- und Informationsmanagement, auf die Frage nach der Absicht des Seminars unter seiner Leitung.

Auf diese Weise wurden die Teilnehmer des Seminars über die Grenzen einer „klassischen Seminararbeit“, welche sich auf die Zusammenfassung theoretischer Texte konzentriert, gefordert und dazu motiviert, persönliche Eindrücke aus der modernen Arbeitswelt in ihre künstlerische Arbeit einfließen zu lassen. Ergänzend lernten die Studentinnen und Studenten durch Expertenvorträge auch neue Arbeitstechniken und die Bedeutung der Kunst in der heutigen Arbeitswelt kennen.

Die Bachelor-Studentin Selina Baus stellt in ihrem Kunstwerk „monotonous work“ die graue Arbeitswoche am Fließband dar. Auf 40 Holzplatten befestigte sie eine große Menge Schrauben in Form einer monotonen Funktion, einer Funktion also, die niemals ihre Richtung ändert und immer steigt oder immer fällt. Indem sie diese symbolisch für die „fünf Tage pro Woche, acht Stunden am Tag“ anordnet, reflektiert sie die Bedeutung von Monotonie in der modernen Arbeitswelt.

Der Seminarteilnehmer Tilman Henn weist mit seiner Rauminstallation auf den Zwiespalt zwischen häufigem personellem Wechsel in der Führungsetage und hoher Bindung der Mitarbeiter auf der Produktionsebene hin. Er betitelt sein Kunstwerk „Loyalität nach Hierarchie“.

Weitere aufgegriffene Situationen der Arbeitswelt sind unter anderem die so genannte Gläserne Decke, mit der Frauen auf ihrem Weg in die Chefetagen zu kämpfen haben, Work-Life-Balance, Kinderarbeit und das „Super-Sonder-Angebot“ der Bachelor-Ausbildung.

Im Rahmen der abschließenden Präsentation veranstalten die Seminarteilnehmer und der Lehrstuhl von Professor Scholz eine Vernissage. In dieser werden die Seminarteilnehmer die Gelegenheit haben, ihre Arbeiten einem größeren Publikum vorzustellen.

Alle Interessenten sind zur Ausstellungseröffnung und zur Diskussion der Kunstwerke herzlich eingeladen. Die Eröffnung der Ausstellung findet vor dem Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsamt in Gebäude B41 an der Saar-Uni statt.

Die Kunstwerke sind Interessierten danach noch bis Freitag, 20. Januar, zugänglich. Die Vernissage wird unterstützt vom Globus Warenhaus Güdingen.

(Quelle: Fraunhofer IZFB)


 


 

Saar-Uni
Ausstellung
Audimax
BWL
Arbeitswelt
Universität des Saarlandes
Tilman Henn
Selina Baus
Christian Scholz
Studenten
Kunstwerke
Seminarteilnehmer
Spiegelbild der Kunst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Saar-Uni" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: