Sie sind hier: Startseite SaarLorLux BizzTipps Geld
Weitere Artikel
Steuererstattung 2010

Im Schnitt 800 Euro vom Staat zurück

Die Aussichten auf Steuererstattung sind für das Jahr 2010 besonders gut, denn der Grundfreibetrag wurde auf 8004 Euro erhöht. Zudem muss das Finanzamt die Basisbeiträge für Kranken- und Pflegekasse komplett berücksichtigen und mehr Beiträge für die Altersvorsorge anerkennen.

Das Finanztest Spezial Steuern 2011 gibt Tipps, wie Steuerzahler ihre Rechte gegenüber dem Finanzamt durchsetzen können.

Im Schnitt kann jeder rund 800 Euro mit seiner Steuererklärung zurück bekommen. Am meisten punkten Steuerpflichtige in diesem Jahr bei den Jobkosten. Das Arbeitszimmer daheim zählt steuerlich für viele wieder mit. Außerdem müssen Finanzbeamte Reisekosten und doppelte Haushaltsführung berücksichtigen.

Wann muss das Finanzamt die Kosten für Handwerker, Kinderbetreuung, Nebenjob, Solaranlage, Krankheit, Unterhalt und Unwetterschäden anerkennen? Welche Steuervorteile können Arbeitnehmer, Beamte, Rentner, Anleger, Immobilienbesitzer und Erben nutzen? Das Finanztest Spezial Steuern 2011 gibt Antworten zu allen wichtigen Steuerfragen. Ausführliche Tabellen, Wegweiser für die Steuererklärung 2010 und Spartipps für das Jahr 2011 erleichtern die Abrechnung mit dem Finanzamt.

Das Finanztest Spezial 2011 hat 198 Seiten und ist ab dem 29. Januar für 7,80 Euro im Handel oder online unter www.test.de/Shop erhältlich.

(test.de)


 


 

Steuererstattung
Steuern
Staat
Grundfreibetrag
Krankenkasse
Beiträge
Pflegekasse
Finanzamt
Altersvorsorge
Steuerzahler
Steuererklärung
Arbeitszimmer
Reisekosten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuererstattung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: