Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Elektromobilität

Fahrlehrerverband Saar fährt mit Strom

Peugeot Deutschland übergab dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. einen i0n zu Schulungszwecken. Die dafür notwendige Doppelpedalierie wurde von Veigel Automotive entwickelt. Insgesamt will Peugeot mit 40 FAHRSCHULPOINTS auf die Vorteile der Elektromobilität aufmerksam machen.

Der Peugeot i0n fährt emissionsfrei und verspricht dabei ein völlig neues Fahrerlebnis. Mit seiner Handlichkeit, Platz für Passagiere und Gepäck und einer Reichweite von bis zu 150 Kilometern eignet sich das Elektroauto insbesondere für den Stadt- und Pendlerverkehr.

Peugeot Deutschland hat dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. jetzt einen i0n für Schulungszwecke zur Verfügung gestellt. Fahrlehrer erhalten damit die Möglichkeit, das Fahrzeug zu testen und sich so praxisnah über das Thema Elektromobilität zu informieren. Zudem stellt der Verband den i0n auch Fahrlehrern für Probefahrten mit interessierten Fahrschülern zur Verfügung.

Thomas Bauch, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, übergab das Fahrzeug am Montag, 14. November 2011, an Heinz Patzke, den 1. Vorsitzenden des Landesverbandes der Fahrlehrer Saar e.V. sowie Manfred Bard, den 2. Vorsitzenden des Landesverbandes, in Saarbrücken.

Speziell für den Einsatz als Fahrschulwagen hat der Automobilausrüster Veigel Automotive, dessen technischer Geschäftsführer Dipl.-Ing. Axel Bärwinkel zusammen mit dem Leiter Entwicklung, Wifried Merkle, ebenfalls bei der Übergabe anwesend war, eine Doppelpedalerie entwickelt und eingebaut.

Thomas Bauch: „Wir freuen uns sehr, dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. das unseres Wissens erste serienmäßige Elektromobil in Fahrschulausstattung übergeben zu können.“

Mit seinem dynamischen, 49 kW (67 PS) starken Elektromotor erreicht der i0n Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h. Seine Lithium-Ionen-Batterie kann an jeder herkömmlichen 230-Volt-Haushaltssteckdose innerhalb von sechs Stunden vollständig aufgeladen werden.

Sechs Airbags, zwei Isofix-Kindersitzhalterungen hinten, ABS, ESP mit ASR und Notbremsassistent machen ihn zu einem besonders sicheren Fahrzeug. Sein hohes Sicherheitsniveau konnte er auch beim EuroNCAP-Craschtest mit vier von fünf möglichen Sternen bestätigen.

Seit 2010 forciert Peugeot Deutschland – nach dem erfolgreichen Wiedereinstieg ins Taxigeschäft – intensiv auch das Fahrschulgeschäft. Mit speziellen Ausstattungspaketen und individuellen Optionen bietet die Löwenmarke attraktive Lösungen für Ausbildungsfahrzeuge.

An 40 Standorten unterstützen Peugeot Partner die Fahrschulen mit so genannten FAHRSCHULPOINTS unter anderem durch die Bereitstellung von Fahrschul-Ersatzfahrzeugen, die die Ausfallzeiten bei Inspektionsterminen minimieren.

(Quelle: Peugeot)


 


 

Fahrschule
i0n
Elektro
Peugeot
Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V.
Elektromobil
Veigel Automotive
Thomas Bauch
Heinz Patzke
Wifried Merkle
Axel Bärwinkel
Fahrlehrer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrschule" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: