Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Supplier Day

Schaeffler prämiert die besten Lieferanten

Schaeffler hat seine besten Lieferanten für Produktionsmaterial geehrt. Die Preisverleihung fand am Firmensitz in Herzogenaurach statt. Bewertet wurden Qualität, Zuverlässigkeit, wettbewerbsfähige Kostenstrukturen, Service, Innovationen und die globale Präsenz. Prämiert mit dem Schaeffler-Lieferantenpreis 2012 wurden 16 Unternehmen aus acht Ländern.

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat mehr als 70 Produktionsstandorte weltweit, die von rund 1.250 Lieferanten mit Produktionsmaterial versorgt werden. Von ihnen wurden 46 nach Herzogenaurach geladen, die sich in den letzten Jahren durch hervorragende Leistungen auszeichneten.

Aus diesem Kreis wurden in einem Auswahlverfahren die 16 besten Lieferanten ermittelt. Vorstandvorsitzender Dr. Jürgen M. Geißinger sowie Dr. Gerhard Schuff, Bereichsvorstand Einkauf, dankten für die vorbildlichen Leistungen und überreichten die Awards an:

  • Amatsuji Steel Ball MFG Co., Ltd ., Japan
  • ArcelorMittal FCE S.A., Luxemburg
  • Baumann Federn AG, Deutschland
  • Brand KG; Deutschland
  • C. D. Wälzholz KG, Deutschland
  • GKN Sinter Metals GmbH Radevormwald, Deutschland
  • Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG, Deutschland
  • Hupfer GmbH, Deutschland
  • Jiangyin Xingcheng Special Steel Co., Ltd, China
  • Johs. Förderer Söhne GmbH & Co. KG, Deutschland
  • K.D. Feddersen & Co., Deutschland
  • Massucco Industrie S.p.A., Italien
  • Oskol Electrometallurgical Kombinat, Russland
  • - Porite Taiwan Co., Ltd., Taiwan
  • - SFS Intec AG, Schweiz
  • - Uchiyama Manufacturing Corp., Japan

Lokalisierung in den Wachstumsmärkten

Dr. Jürgen M. Geißinger verwies in seiner Präsentation auf die komplexen Rahmenbedingungen und die daraus resultierenden wachsenden Anforderungen an das Einkaufsmanagement und die Lieferanten Schaefflers:

"Immer kürzere Reaktionszeiten, die Verschiebung der Märkte, schneller Technologiewandel, komplexe Lieferketten, das breite Produktspektrum, globale Präsenz mit neuen und wachsenden Produktionsstandorten erfordern ein Umdenken, eine angepasste Organisation und weltweit einheitliche Prozesse. Die Lokalisierung in den Wachstumsmärkten schreitet immer weiter voran. Darauf müssen wir und Sie als unsere Lieferanten reagieren."

Lokale Lieferanten in einem globalen Netzwerk

Nicht in Europa, sondern in Regionen wie Asien und Nordamerika werden in den nächsten Jahren die höchsten Umsatzzuwächse erwartet. Dies bedeutet, dass an allen Standorten in allen Regionen gleich hohe Maßstäbe gelten. Um - egal wo in der Welt - gleich hohe Qualität und besten Service zu garantieren, sind abgestimmte, einheitliche Prozesse, transparente Informations- und Materialflüsse, bestens ausgebildete Mitarbeiter und eine intensive Weiterbildung an allen Standorten in allen Regionen notwendig. Ziel sei, so Geißinger, die lokale Wertschöpfung zu erhöhen.

Daher wird Schaeffler zukünftig stärker lokale Lieferanten einbeziehen und diese in das globale Netzwerk integrieren. Ein zuverlässiges, lokal und global koordiniertes, prozess-optimiertes Lieferantennetzwerk ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Darauf müssten sich die Lieferanten einstellen, so der Vorstandvorsitzende, und in allen Regionen in der Lage sein, Kaufteile, Rohstoffe und Dienstleistungen in der geforderten Qualität und Zeit zu wettbewerbsfähigen Kosten bereitzustellen.

Partnerschaftliches Verhältnis

Weltweit bezieht Schaeffler in diesem Jahr Produktionsmaterial, insbesondere Stahl sowie Komponenten und Module, in Höhe von rund 3,5 Mrd. Euro. Neben der Herausforderung der lokalen Verfügbarkeit nimmt zudem die Komplexität insbesondere von Systemen, Modulen und auch Komponenten immer weiter zu. Das setzt bei den Lieferanten Technologieverständnis, stetige Weiterentwicklung und wachsendes Know-how voraus. Deshalb will Schaeffler zukünftig ausgewählte Lieferanten noch konsequenter bereits zu Beginn des Produktentwicklungsprozesses einbinden.

Dieses "partnerschaftliche und aktive Verhältnis zwischen Lieferant und Kunde zum beidseitigen Nutzen" hob Dr. Gerhard Schuff, Bereichsvorstand Einkauf, in seiner Rede hervor und fügte an: "Es geht darum, die globalen Prozesse und die Organisation weiter zu optimieren. Wir verfolgen einen integrativen Ansatz auf Gegenseitigkeit - vom Kunden lernen, aber auch vom Lieferanten lernen. Beides gilt. Denn Mitarbeiterwissen und das Stärken deren Kompetenz ist der Erfolgsfaktor für unsere globale Wettbewerbsfähigkeit."

Die Schaeffler Lieferantenpreise für Produktionsmaterial werden alle zwei Jahre verliehen - im Wechsel mit der Verleihung der "Premium Supplier Awards" im Rahmen der Einkaufskooperation mit der Continental AG.

(Quelle: PresseBox)


 


 

Schaeffler
Supplier Day
Lieferantenpreis
Supplier Award
Dr. Jürgen M. Geißinger
Dr. Gerhard Schuff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

4 Kommentare

von Just
13.10.12 00:05 Uhr
nehmen und geben

schön, dass Unternehmen wie Schaeffler auch "Ehrungen" an seine Supplier vergibt. In Zeiten wie diesen, wird öfters genommen, als gegeben, obwohl geben, eine schöne Geste ist.

von Victoria
17.10.12 13:12 Uhr
Vorbildliches Lieferantenverhältnis

Schaeffler steigert mit diesem partnerschaftlichem Lieferantenverhältnis nicht nur die Effizienz seiner Partner, sondern bindet diese auch für schwierigere Zeiten an sich. Sehr vorbildlich! Zudem schafft dies viel mehr Vertrauen zwischen den Partnern und bringt in der Zusammenarbeit wie etwa in Richtung F&E oder neue Innovationen vielerlei Vorteile. Aber da ist Schaeffler in seiner Denkweise immer einen Schritt voraus denn Zeiten wo Abnehmer und Großunternehmen ihre Marktmacht genießen und ausnützen sind von gestern und bringen langfristig keine nachhaltigen Nutzen!! Wie man sieht sind die Awardgewinner global aufgestellt und Schaefflers Lieferantenpflege ein Pluspunkt für die Zukunft. Weiter so!

von mexx
21.10.12 16:47 Uhr
Lob

Finde ich interessant, dass es Unternehmen gibt die ihre Lieferanten auszeichnen. Gerade von so großen Unternehmen wie Schaeffler, hätte ich so eine Evaluierung nicht erwartet. Interessant ist es auch dass auch Chineische und Taiwaneische Unternehmen ausgezeichnet wurden, da Lieferanten aus dieser Gegend ja oftmals nicht so leicht zu betreuen sind

von Thomas80
29.10.12 18:18 Uhr
Vorbild für andere Unternehmen

Ich finde, dass Schaeffler mit seiner Mitarbeiterpolitik und dem Verhältnis zu Partnern einen Vorbild für andere Unternehmen ist. Man bekommt tatsächlich das Gefühl, dass dem Unternehmen moralische Werte noch wichtig sind, was vielleicht daran liegt, dass es sich um ein Familien-Unternehmen handelt.

 

Entdecken Sie business-on.de: