Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Toiletten machen Schule

Die beste Schultoilette steht im Saarland

Zum bundesweiten Wettbewerb "Toiletten machen Schule" haben sich rund 80 Schulen angemeldet. Im Rahmen der Messe "Wasser Berlin International 2013" wurden nun die Gewinner bekannt gegeben. Zu den vier Gewinnern zählt auch die saarländische Grundschule Wellesweiler, die unter anderem ein eigenes Toiletten-Komiteee gegründet hat.

Ausgerichtet wurde der Wettbewerb "Toiletten machen Schule" von dem gemeinnützigen Verein German Toilet Organization (GTO) und ihrer Partner 3B Dienstleistungen, CWS-boco, Hansgrohe und Villeroy & Boch.

79 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet haben Initiativen zur Verbesserung ihrer Schultoiletten und Waschräume ins Leben gerufen und am Wettbewerb teilgenommen. Eine Jury bestehend aus Sanitärexperten und -expertinnen der GTO, der Wettbewerbspartner und dem Berliner Landesschülersprecher Sascha Schneider haben aus den zahlreichen Einreichungen vier Gewinner ausgewählt.

„Uns hat nicht nur die hohe Teilnehmerzahl überrascht, sondern auch die außerordentliche Qualität der Wettbewerbsbeiträge hat uns nachhaltig beeindruckt“, erklärt GTO-Geschäftsführer Thilo Panzerbieter. Die Auswahl der Sieger ist der Jury aufgrund der vielen qualitativ hochwertigen Konzepte besonders schwer gefallen.

„Nun freuen wir uns endlich mitteilen zu dürfen, dass die Jury insgesamt vier Schulen mit dem Hauptpreis, einer Renovierung oder Neuausstattung je eines Wasch- und Toilettenraums für Mädchen und Jungen, belohnen möchte“, so Panzerbieter.

Die vier Gewinner

Mit der Grundschule Wellesweiler aus dem Saarland, der Ernst Reuter Schule aus Pattensen bei Hannover, der Quentin Blake Europe School und der Grundschule am Weißen See aus Berlin werden vier Schulen als Sieger geehrt. Sie alle haben mit einem vorbildlichen Engagement, durch die Einbindung einer maximalen Anzahl von Akteuren und durch hervorragende Ideen gepunktet.

  • Grundschule Wellesweiler
    In Wellesweiler wurde etwa ein Toiletten-Komitee gegründet, in dem die Schülerinnen und Schüler, der Hausmeister, die Schulleitung und die Eltern gemeinsam Ideen zur Verbesserung der Situation entwickeln und sich gegenseitig kontrollieren, ob jeder seine Aufgaben wahrnimmt.

    Die Schule überzeugt zusätzlich mit neuen Unterrichtsangeboten zu Themen wie Hygiene oder Wassersparen in Form einer AG. Begeistert hat die Jury zudem ein toller Film, in dem die Schülerinnen und Schüler kleine Klomonster aus dem Schulklo verjagen.
  • Ernst Reuter Schule, Pattensen
    Die Ernst Reuter Schule in Pattensen hat ebenfalls ein Komitee gegründet und den Toiletten-Euro eingeführt, der einmal monatlich von den Eltern auf freiwilliger Basis entrichtet wird. Mit dem Geld wurde eine „Sanitär-Trainerin“ eingestellt, die sich nun dauerhaft und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern um Sauberkeit, aufgefüllte Seifenspender und die Verschönerung der Toiletten und Waschräume bemüht.

    Die Schülerinnen und Schüler haben mit einer Künstlerin die Spiegel und andere Gegenstände in den Waschräumen mit zusätzlichem Dekor versehen. Das steigert der Wohlfühlfaktor für alle Nutzer. Das Ergebnis der Aktivitäten war so interessant, dass auch die lokale Presse darüber berichtet hat. Abgerundet wird das Konzept durch eine sehr aktive Elternschaft, die beispielsweise örtliche Handwerksbetriebe gewonnen hat, Reparaturen pro bono durchzuführen.
  • Quentin Blake Schule, Berlin
    Die Quentin Blake Schule Europe School Berlin präsentiert auf der Preisverleihung sogar einen eigens einstudierten „Toiletten-Song“. An der bilingualen Schule wurde ein „Keep-the-Toilets-Clean-Team“ gegründet. Zudem haben die Eltern in einer konzertierten Aktion für eine umfassende Grundreinigung der Toiletten gesorgt.

    Die Schülerinnen und Schüler selbst haben sich in vielen kreativen Aktionen dem Thema gewidmet und übernehmen als Toiletten-Paten Verantwortung für einzelne Toiletten- und Waschräume.
  • Grundschule am Weißen See, Berlin
    Die Grundschule am Weißen See hat einen Toiletten-Arbeitskreis gegründet, in dem sich Eltern, Schulleitung und Förderverein engagieren. Die Eltern haben einen Spendenaufruf gestartet und einen jährlichen Schultoiletten-Tag ins Leben gerufen. Ein Toiletten-Quiz machte die Runde und tolle Plakate klären die Schülerinnen und Schüler auf, wie wichtig es ist, sich nach dem Toilettengang die Hände zu waschen.

    Die Toiletten und Waschräume werden ab sofort jeweils von einer „Klasse vom Dienst“ auf Schäden und Verfügbarkeit nötigter Hygieneartikel überprüft.

Andere Schulen können von diesen sehr guten Beispielen lernen. „Am meisten freut uns aber, dass alle 79 Schulen, die im Rahmen des Wettbewerbs aktiv geworden sind, Maßnahmen ergriffen haben, um die sanitäre Situation zu verbessern. Damit ist genau das passiert, was wir mit dem Wettbewerb bezwecken wollten“, erklärt Thilo Panzerbieter.


 


 

Toiletten
Grundschule Wellesweiler
Hygiene
German Toilet Organization
CWS-boco
Hansgrohe
3B Dienstleistungen
Villeroy & Boch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Toiletten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: