Weitere Artikel
Umweltbildung in SaarLorLux

ARGE Solar bildet Schüler zu Internationalen Energiedetektiven aus

Das Umweltpädagogen-Team der ARGE Solar e.V. hat 29 Schüler aus der Europaschule in Luxemburg und der Grundschule Trier-Ruwe zu „Internationalen Energiedetektiven“ ausgebildet. Die Viertklässler haben dazu an einem Vormittag an verschiedenen Experimenten zu Erneuerbaren Energien und Stromsparen teilgenommen. Ziel der Aktion ist es, die Schüler spielerisch für das Thema Engeriesparen zu sensibilisieren.

Gemeinsam haben die Schüler bei einem Energierundgang durch die Schule versteckte Stromfresser identifiziert. Sie stellten zum Beispiel fest, dass die Flure und die Toilettenräume der Schulen viel zu stark geheizt sind und dass die CD-Player und Computer in den Klassenräumen im Standby-Modus unnötig Strom verbrauchen.

Diese Informationen haben sie anschließend direkt an Petra Truar, Schulleiterin der Grundschule Trier-Ruwer, sowie Hans van Wissen, stellvertretender Schulleiter der Europaschule Luxembourg, weitergegeben. Die Schüler erhielten zum Abschluss eine Urkunde und einen Ausweis. Sie dürfen nun den Titel „Internationaler Energiedetektiv“ tragen.

Das Umweltbildungsprojekt „Internationaler Energiedetektiv“ fand in diesem Jahr erstmals dreisprachig auf Deutsch, Französisch und Englisch statt und wurde vom Städtenetz QuattroPole finanziell unterstützt. Umgesetzt wurde es durch die ARGE SOLAR e.V.

Das Projekt förderte nicht nur das Verständnis der Schüler für Erneuerbare Energien und Stromsparen, sondern auch ihre interkulturelle Kompetenz sowie Sprachfähigkeit. Projektkoordinatorin Katharina Hemp von der ARGE SOLAR e.V. ist begeistert, wie gut das Projekt auch grenzüberschreitend funktionierte: „Toll, wie die Schüler in mehreren Sprachen zusammengearbeitet haben!“.

Hintergrund

Der „Internationale Energiedetektiv“ (IED) ist ein saarländisches Umweltbildungsprojekt der ARGE SOLAR e.V., das bereits seit 10 Jahren besteht. Seitdem wurden mehr als 3000 Schüler und Vorschulkinder aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz zu Energiedetektiven ausgebildet.

Die Ausbildung zum Energiedetektiv wird an einem bis zwei Vormittagen durchgeführt und verfolgt das Ziel, spielerisch Wissen zu vermitteln und Bewusstsein für das Thema Energie zu wecken. Finanziert wird es in der Regel durch die saarländischen Energieversorgungsunternehmen und ist für Schulen kostenlos.

Das grenzüberschreitende und mehrsprachige Pilotprojekt an der Europaschule in Luxemburg soll als Startschuss für Nachfolgeprojekte dienen, um die heranwachsende Generation auch in den Nachbarländern Frankreich und Luxemburg für die globalen Themen Energiesparen und Erneuerbare Energien zu sensibilisieren.

Weitere Informationen unter www.quattropole.org und www.argesolar-saar.de/service/energiedetektiv.php

(Quelle: Stadt Saarbrücken)


 


 

ARGE Solar
Energiesparen
Umwelt
Grundschüler
Internationale Energiedetektive
Energiewende

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ARGE Solar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: