Sie sind hier: Startseite SaarLorLux Aktuell News
Weitere Artikel
Weltarbeitsbericht

Wirtschaftswachstum von Schwellenländern beschleunigt sich

Der aktuelle Weltarbeitsbericht bescheinigt Schwellen- und Entwicklungsländern ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum. Während vor 20 Jahren 64 Prozent der Weltbevölkerung weniger als 2 Dollar täglich verdienten, sind es nun nur noch etwa 33 Prozent.

Weltarbeitsbericht konstatiert ökonomische Erholung

In der aktuellen Studie der UN zeichnete sich eine deutliche Erholung der Schwellenländer ab. Immer mehr Menschen haben die Möglichkeit, in die Mittelschicht aufzusteigen. Gleichzeitig steigt die Zahl derer, die eine Anstellung in einem Industrieland suchen. Dieser Entwicklung ungeachtet gebe es aber immer noch zu viele Arbeiter mit weniger als 2 Dollar Tageseinkommen, so Guy Ryder. Wie der Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) aktuell in Genf mitteilte, liege der Wert bei 839 Millionen.

Abstand zwischen Schwellen- und Industrieländern schrumpft

Wie die International Labour Organization (ILO) in ihrem Bericht weiter ausführte, haben sich Schwellenländer seit der Finanzkrise des Jahres 2008 schneller an die Industrienationen angenähert. Viele Entwicklungsländer befänden sich in einem Aufholprozess. Während sich das Pro-Kopf-Einkommen in Industrieländern zwischen 1980 und 2011 nur um 1,8 Prozent erhöht habe, betrug der Zuwachs in den Schwellenländern ganze 3,3 Prozent.

Schon heute gehören vierzig Prozent aller Arbeiter in Entwicklungsländern zu einer florierenden Mittelschicht, die mehr als vier Dollar täglich verdient. Zwanzig Jahre waren es nur zwanzig Prozent gewesen.

Zuwanderung steigt an

Im selben Maße nehme allerdings auch die weltweite Migration zu. Wie die ILO mitteilte, leben 231 Millionen Menschen dauerhaft außerhalb ihrer Heimatländer. Das entspricht einem Zuwachs von 57 Millionen in den letzten 13 Jahren. Über die Hälfte der Betroffenen lebt in Ländern innerhalb der EU.

Die in Genf sitzende ILO wurde im Jahr 1919 gegründet. Nach dem Ersten Weltkrieg hatte sie das Anliegen, soziale Gerechtigkeit auf der gesamten Welt zu verbreiten. Der Tochterorganisation der UN gehören neben Regierungen auch Unternehmen und Arbeitnehmer an.

(Christian Weis)


 


 

Schwellenländer
Entwicklung
Arbeiter
Industrieland
Weltarbeitsbericht
ILO
Schwellenund Entwicklungsländern
Erholung
Genf

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schwellenländer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: