Sie sind hier: Startseite Sachsen Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Chipindustrie

Chiphersteller Comcard erweitert sein Sortiment

Der in Falkenstein ansässige Chipkartenhersteller Comcard will sich breiter aufstellen. Neben Karten für Geldinstitute, Krankenkassen und Verkehrsunternehmen soll das Sortiment künftig flexible Systemlösungen umfassen. Ein Beispiel hierfür ist die im Vogtland genutzte "Kita Card".

Chipkarte für faire Verteilung in Kindergärten

Comcard-Vertriebsleiterin Gabriele Goldhahn erklärte im Gespräch mit der "Freien Presse", dass man das System gemeinsam mit dem Vogtlandkreis entwickelt habe. Ziel der neuartigen Lösung sei es, eine Mehrfachanmeldung von Kindern in verschiedenen Kindergärten zu verhindern. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass keine Plätze blockiert werden, die für andere Kinder dringend benötigt werden. Darüber hinaus bietet das System die Möglichkeit, jederzeit den Belegungsstand aller Einrichtungen zu erfragen. Investitionen können auf diese Weise sinnvoll geplant werden, so der Jugendamtsleiter des Vogtlandkreises Berthold Geier.

Mehr Karten in Umlauf

Im Moment seien im Vogtlandkreis 9.000 Karten in Umlauf. Haben sich alle Betreuungseinrichtungen für das System angemeldet, werden 4.000 hinzukommen. Weitere 1.700 sind für die Kinder bestimmt, die jährlich in der Region geboren werden. Im direkten Vergleich mit den 25 bis 30 Millionen Karten, die das in Falkenstein ansässige Unternehmen im Jahr ausgibt, scheinen dies geringe Zahlen zu sein. Laut Gabriele Goldhahn sind sie aber eine sehr gute Gelegenheit, um sich als Systemanbieter auf dem Markt zu positionieren. Auch in der Herstellung von Geschenk- und Gutscheinkarten entwickelt sich das Unternehmen weiter.

Bereits seit 2010 stellt das Unternehmen die Chipkarten her. Hierfür investierte das Unternehmen Comcard mehrere Millionen Euro und rüstete mehrere Räume auf, so Geschäftsführer Peter Meißner. Auf diese Weise könne flexibler auf Kundenwünsche eingegangen werden. Im Moment fertige man Karten nur für den "Bedarf eigener Aufträge", so Meißner abschließend.

(Marco Heinrich)


 


 

Falkenstein
Chipindustrie Chiphersteller Comcard
Chipkarten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Falkenstein" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: