Sie sind hier: Startseite Schleswig-Holstein Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Charlie Award

Paralympics-Star Anna Schaffelhuber erhält den Charlie Award

Sie ist Welt- und Europacupsiegerin und sicherte sich bei den Winterparalympics gleich fünf Goldmedaillen – mit 21 Jahren. Anna Schaffelhuber kann schon heute auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Aber die Monoskifahrerin ist nicht nur eine erfolgreiche Sportlerin, sondern auch eine starke Persönlichkeit.

Am 4. September 2014 wird sie für ihre herausragenden Leistungen im Sport und abseits dessen mit dem Charlie Award ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis durch eine studentisch besetzte Jury verschiedener Universitäten aus Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Die Laudatio für Schaffelhuber hält die TV-Journalistin, Publizistin und Autorin Maria von Welser, die seit 1995 Mitglied im Komitee von UNICEF Deutschland ist.

Animierung zum Perspektivwechsel

„Anna Schaffelhuber ist eine echte Powerfrau, die sich von Nichts unterkriegen lässt und trotz ihrer Behinderung Profisportlerin geworden ist. Das ist beeindruckend”, sagt Projektleiterin Malin Schlömer. In der Tat fährt Schaffelhuber seit ihrem fünften Lebensjahr Ski. Der Sport hat sie geprägt und gibt ihr Kraft niemals aufzugeben. Sie hat dabei eine ganz besondere und einzigartige Art und Weise entwickelt, wie sie die Dinge anpackt. Das Motto der Jura-Studentin lautet: Man tut, was man kann! Geht nicht, gibt’s nicht!

Die Charlie-Award-Jury war sich so schnell einig, dass Schaffelhuber die Menschen zu einem Perspektivwechsel animiert und ihre Mitmenschen dazu bringt, das Positive in den Dingen des Lebens zu erkennen. Diese Einstellung passt auch hervorragend zum diesjährigen Thema des Campus Symposiums „Wandel- Zukunftsangst oder neue Perspektive!?“. Wandel bringt Ungewissheit, doch gerade dadurch ist der Reiz da, das Unmögliche zu bewältigen und neue Perspektiven zu schaffen.

„Genau deshalb freuen wir uns auch, sie als Preisträgerin in Iserlohn zu begrüßen, da sie gleichaltrige Menschen zu einem Perspektivwechsel animiert. Das ist genau das, was wir auch bei diesem Campus Symposion bezwecken wollen”, sagt Schlömer.

Dabei ist Anna Schaffelhuber trotz ihrer erst 21 Jahre ein Vorbild für die junge Generation, denn sie macht es ganz deutlich: Wer ein Ziel vor Augen hat, kann dieses mit starkem Willen und einem Kämpferherz erreichen, auch wenn einem immer wieder Steine in den Weg gelegt werden.

Die ehrenvolle Aufgabe als Laudatorin übernimmt die Journalistin Maria von Welser.Die 68-jährige Münchenerin ist unter anderem durch das eigens entwickelte Frauen-Journal “ML – Mona Lisa” bekannt geworden. Danach übernahm sie die Leitung für das ZDF-Auslandsstudio in London und schrieb ein Buch unter dem Titel “Zurück zur Zuversicht”. Des Weiteren bekam sie das Bundesverdienstkreuz aufgrund ihres beständigen Engagements in sozial - und gesellschaftspolitischen Bereichen.

Von Welser ist außerdem bei UNICEF Deutschland stellvertretende Vorsitzende und setzt sich sehr für die Rechte und Anerkennung der Frau im In- und Ausland ein. Die Willensstärke und Kampfkraft von Anna Schaffelhuber imponiert ihr sehr, so dass es für sie keinen Zweifel gibt, dass Schaffelhuber diesen Preis verdient hat. „Mut, Begeisterung und Beständigkeit”, das sind drei Attribute, die die Wintersportlerin und Studentin gut beschreiben.

Über den Charlie Award und das Campus Symposium

Ein Preis für Vorbilder der jungen Generation – wer könnte diese Ehrung besser verleihen als Studenten selbst! Mit dem Charlie Award sollen Menschen des öffentlichen Lebens ausgezeichnet werden, die ihr Engagement für die Gesellschaft und ihre Willensstärke verbinden. Die Preisträger werden dabei von einer studentischen Jury ausgewählt. Die dritte Preisverleihung findet im Rahmen der internationalen Wirtschaftskonferenz, dem Campus Symposium, am 4. und 5. September 2014 statt. Bereits zum achten Mal referieren hochkarätige Referenten wie beispielsweise Bundespräsident a.D. Prof. Dr. Roman Herzog, der FDP- Vorsitzende Christian Lindner, die Business Querdenkerin Anja Förster und Sir Bob Geldof in der Zeltstadt am Seilersee in Iserlohn.

(Redaktion)


 


 

Anna Schaffelhuber
Charlie Award
Perspektive
Menschen
Generation
Preis
Willensstärke
DiePreisträger
Paralympics

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Anna Schaffelhuber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: