Weitere Artikel
  • 28.09.2014, 13:18 Uhr
  • |
  • Schleswig-Holstein
  • |
  • 1 Kommentar
Elektro-Rad mal anders

Mit diesem WattRad kommt man nicht nur den Deich hoch

Es ist zwar schon ein paar Wochen her, thematisch aber immer noch hochaktuell: Am 13.06. stellten die Hamburger E-Bike-Händler von WattRad der Presse ein Elektro-Fahrrad vor, das (sehr angenehm) eben nicht wie ein Elektro-Fahrrad aussieht.

Puristisch gestaltet und intuitiv bedienbar überzeugt das COBOC eCycle nicht nur in der Geradeausfahrt, der besondere Vorteil eines Akku-unterstützten Radelns zeigt sich auch und gerade an Steigungen. Dafür war die Location hervorragend gewählt. Die Beach-Bar „Sky&Sand" auf dem Dach des Parkhauses am Einkaufszentrum Hamburger Straße bot eine entspannte After-Work-Atmosphäre in Kombination (zur Kombination Definition) mit der idealen Teststrecke für E-Bikes in Form der an- und absteigenden Zufahrtsspirale zu den Parkdecks.

Ich muss gestehen, dass dieses Event meine absolute Premiere im Umgang mit Elektro-Fahrrädern war. Entsprechend voreingenommen suchte ich auf der sandigen Freifläche vor dem Zeltbau des Beach-Clubs nach den üblichen Technologie-Accessoires pseudorüstiger Rentner für den Wochenmarktbesuch. Ich beugte mich über ein herumstehendes Rennrad zum WattRad-Geschäftsführer Ralph Wegner rüber und fragte nach dem Anlass der Pressepräsentation. „Direkt vor Dir“, antwortete er mir schmunzelnd. Ungläubig blickte ich auf das schmale Schwarze vor meinen Füßen und erkannte eine minimale Verdickung des Rahmens. „Da ist der Akku drin“, erklärte Ralph mir die Physiognomie des COBOC eCylce.

Hmm, dieses Fettnäpfchen hatte meinen Namen auf dem Henkel. Aber jetzt war meine Neugier geweckt und ich ließ mir alle Details des beeindruckenden Elektrorads genau erläutern. Bei einem entspannten Gewicht von nur 13,9 kg bringt der in der Hinterrad-Nabe verstecke Motor die Aluminium-Konstruktion mit 500 Watt auf Touren, die sich bis auf 60 Kilometer Länge ausdehnen können. Die Handfertigung in einer Heidelberger Manufaktur hat zwar einen stolzen Preis von ca. 5000,- EURO. Trotzdem begann ich in Gedanken schon mal die Finanzierung durchzurechnen. Dieses Rad weckt wirklich Begehrlichkeiten und hat einen Haben-will-Appeal, den man sonst nur von Apple-Produkten kennt.

Wie die Schöpfungen aus Cupertino glänzt das COBOC eCycle nicht nur durch reine Schönheit, sondern auch durch intuitive und grandiose Alltagstauglichkeit. Das Fahren ist wirklich eine reine Freude, die Elektro-Unterstützung verstärkt nicht nur die Beschleunigung, sondern auch den Spaß am Radeln. So zieht man gerne an den beigen Senioren-Trecks auf klobigen Akku-Monstern vom Discounter vorbei. Ob die limitierte Edition von 99 Stück wohl schon ausverkauft ist?

 WattRad GmbH&Co.KG

Dithmarscher Str. 33

22049 Hamburg

Tel. 040 - 30 77 61 33

email: [email protected]

web: www.wattrad.com www.businessrad.de

WattRad auf FB: https://www.facebook.com/Wattrad

(Jörg Hüttmann)


 


 

Elektro-Fahrrad
WattRad
COBOC
E-Bike
E-Rad
Elektromobilität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elektro-Fahrrad" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Ralph Wegner
28.09.14 19:15 Uhr
Emobility Event

Wer dieses und weitere spektakuläre Bikes kennenlernen möchte ist herzlich zu unserem Themenpark ,,E-Mobility'' auf der Messe ,,Du und Deine Welt'' vom 03.10-12.10.2014 in der Hamburger Messe eingeladen..

 

Entdecken Sie business-on.de: