Weitere Artikel
Landwirtschaft

Der erste Spargel ist da

Rekordverdächtige vier Wochen früher als im Vorjahr und zwei Wochen früher als in den vergangenen Jahren sprießt der Schleswig-Holsteiner Spargel jetzt und wird gestochen. Wie die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein berichtete wurden bereits die ersten Stangen geerntet.

 Eine gute Nachricht für Spargelgenießer. Rechtzeitig zum Osterfest wird ausreichend Spargel aus der Region aus heimischem Anbau verfügbar sein und damit hat das Warten hat ein Ende.

Der derzeitige Pro-Kopf-Verbrauch von Spargel liegt in Deutschland im Durchschnitt bei 1,5 kg pro Jahr. Dabei steht der Spargel gerade im Frühjahr fast auf allen Speisekarten: Ob roh als Salat, überbacken als Gratin oder Lasagne, zu Reis oder Nudeln, Fisch oder Fleisch, gebraten, als Suppe, klassisch oder orientalisch – Spargel ist in unzähligen Varianten zu genießen. Schon lange gibt es neben dem Klassiker mit Butter und Schinken unzählige neue Rezepte.

Die Anbauer in Schleswig-Holstein haben auf den Wunsch der Verbraucher nach frühem Spargelangebot reagiert. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ist die Verfrühung der Ernte mit Minitunneln bei den Spargelbauern immer beliebter geworden. Aktuell ist so die Ernte schon etwa bei 20 bis 25 Prozent der Spargelflächen verfrüht möglich. Diese Folientechnik sorgt für einen früheren Erntestart und damit eine kürze Wartezeit auf das beliebte Saisongemüse. Neben der Region in Lauenburg wird auch im Kreis Segeberg unter Minitunneln geerntet. Im Norden von Schleswig-Holstein startet nach Angaben der Landwirtschaftskammer die Saison auch in den nächsten beiden Wochen.

Grundsätzlich gilt: Je frischer desto besser und deshalb sollten Verbraucher  den Spargel möglichst direkt Ab-Hof oder auf dem Wochenmarkt kaufen und auf Ware aus der Region achten. In ein feuchtes Tuch gewickelt, bleibt der Spargel im Gemüsefach des Kühlschranks zwei bis drei Tage frisch.

Die Spargelsaison läuft noch bis zum 24. Juni. Wer darüber hinaus noch heimische Ware verzehren möchte, friert den geschälten Spargel einfach ein. In der Tiefkühltruhe hält sich dieser bis zu sechs Monaten. Den gefrorenen Spargel in kochendes Wasser geben und etwa 20 Minuten garen. Fertig und guten Appetit!

(Redaktion)


 


 

Spargel
Region
Schleswig-Holstein
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Spargelsaison

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Spargel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: