Weitere Artikel
Netzwerken

Wie kontaktieren Sie Ihre Kontakte? Teil 2

Die zweite Folge der Klassifizierungs-Hilfe für Ihre Kontakt-Kanäle

2. Teil der Artikel-Serie: SMS-only!-Puristen

Dieser Personenkreis sieht den Einsatz elektronischer Kommunikationsmittel eher philosophisch als pragmatisch. Es ist möglich, mit diesen Menschen stundenlang zu SMSen, um ein Anliegen zu klären, das sich mit dem Mobil-Telefonierer fernmündlich in wenigen Minuten erledigt hätte. Oft resultiert diese Fixierung auf Kurznachrichten aus zwei Überlegungen: Zum einen möchten diese Kontakte nicht einfach mit einem „Live“-Gespräch überrumpelt werden. Eine eventuell auftretende Sprachlosigkeit oder Gedankenpause wird als äußerst unangenehm empfunden. Des Weiteren möchten sie etwas Schriftliches haben, das sie als Gedächtnisstütze oder manchmal sogar als Beweis verwenden können. Dahinter steckt in der Regel keine böse Absicht. Die Flüchtigkeit eines Telefongespräches bietet diesen Personen einfach keinen Anker für das weitere gemeinsame Vorgehen. Die SMS-only!-Puristen teilen sich auch wieder in zwei Unterkategorien: Die „Ich-tippe-wie-mir-der-Daumen-gewachsen-ist“-Typen und die Rechtschreib-Dogmatiker. Ein Informatik-Studium prädestiniert eher für die erste Gruppe. Pädagogen, Germanisten und Journalisten findet man meistens in der zweiten Untermenge. Idealerweise lässt man sich daher anSMSen, um bei promovierten Sprachwissenschaftlern nicht mit einer Nerd-kompatiblen Dauerkleinschreiberei und zugehörigem Emoticon-Feuerwerk in Ungnade zu fallen.

Lernen Sie in der nächsten Folge interessante Wesenszüge des !!!-Mailers kennen.

(Jörg Hüttmann)


 


 

SMS-only
Personen
SMS
Kontakte
Netzwerken
Kurznachrichten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SMS-only" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: