Sie sind hier: Startseite Marketing Marketing News
Weitere Artikel
  • 03.12.2013, 10:13 Uhr
  • |
  • Deutschland
Social Media

So stelle ich meine Firma auf Google+ besonders gut da

Seit der Einführung von Google+ im Jahr 2011 gibt es eine weitere Möglichkeit für Unternehmen, sich in der Social Media-Welt zu präsentieren. Anders als bei Facebook und Twitter sollte man sich im Falle von Google+ aber noch mehr Gedanken machen, wenn es darum geht, die Firmenpräsenz ansprechend und vor allem erfolgreich aufzubauen. Grund: Google+ ist zwar ein soziales Netzwerk im klassischen Sinne, hat aber gleichzeitig aufgrund der engen Verbindung zu Google ganz klar Einfluss auf die Darstellung der Suchmaschinenergebnisse. Hier genießen Unternehmen also Vorteile, die andere soziale Netzwerke nicht bieten können – genau deswegen sind die Inhalte, die man als Firma auf Google+ veröffentlicht, noch wichtiger als bei Facebook und Co.

Eine positive Außenwirkung ist sehr wichtig

Profile in sozialen Netzwerken müssen neben inhaltlichen Aspekten natürlich auch gut aussehen. Das gilt sowohl für Personen als auch für Unternehmen. Bei Firmen ist die Außenwirkung besonders wichtig, schließlich lässt deren Auftritt ein Stück weit darauf schließen, wie professionell diese im Arbeitsalltag agiert.

Ein ansprechendes Profilbild und eine ausreichend große Headergrafik sind deshalb Pflicht, wenn es um die Optik geht. Das Profilbild darf gern vom Logo eines Unternehmens eingenommen werden, sollte aber nach wie vor optisch ansprechend sein. Versuchen Sie mit der Konkurrenz mitzuhalten oder sie sogar auszustechen – potentielle Follower werden das merken und positiv bewerten.

Nicht mehr zur Optik, dafür aber zu den wesentlichen inhaltlichen Grundätzen gehört es, möglichst viele interessante Fakten über das eigene Unternehmen zu präsentieren. Dafür gibt es auf Google+ einen entsprechenden Reiter, der diese Informationen im Profil aufnimmt. Das Veröffentlichen von Kontaktdaten oder Öffnungszeiten, wenn es sich um eine lokal agierende Firma handelt, sind obligatorisch. Gesetzlich vorgeschrieben ist übrigens ein Impressum oder zumindest ein Link auf die Firmen-Website, wo sich das Impressum befindet.

Je hochwertiger die Inhalte, desto besser

Das Agieren mit einem Profil ohne Inhalte ist sinnlos, da Besucher und interessierte Follower sich so nur sehr schlecht ein Bild von einer Firma oder einem Unternehmen machen können. Genau aus diesem Grund ist es auf Google+ für Unternehmen auch so wichtig, mit hochwertigen Inhalten zu glänzen. Deutsche Unternehmen, wie zum Beispiel die Maschmeyer Group des bekannten Unternehmers Carsten Maschmeyer, der Optiker Fielmann oder der erfolgreiche Kaffee-Riese Tchibo haben dies bereits für sich erkannt und unterhalten auf Google+ professionelle und ansprechende Profile.

Die Inhalte auf Google+ müssen jedoch nicht immer exklusiv sein, sie können auch an anderer Stelle bereits veröffentlicht worden sein. Einzigartige Inhalte erhöhen allerdings die Chancen, dass man mit seiner Google+ Unternehmensseite mehr Nutzerinnen und Nutzer für sich begeistern kann. Das führt auf Dauer zu mehr Follower und somit auch zu mehr Reichweite, was sich für die Verbesserung der Markenbekanntheit nutzen lässt.

Je ausgefeilter und umfangreicher man sich mit seinem Unternehmen auf Google+ präsentiert, desto größer sind die Chancen, dass man als professionell wahrgenommen wird. Durch passende Inhalte – die echten Mehrwert bieten, weil sie den Menschen zum Beispiel bei der Lösung eines Problems helfen oder schwierige Zusammenhänge erklären – steigt das Ansehen bzw. die Reputation. Dieser Effekt wirkt sich mittel- bis langfristig auch auf die Websuche von Google aus, weil dort in Zukunft sehr wahrscheinlich Inhalte von Autoren und Unternehmen mit einem hohen „digitalen“ Ansehen besser bewertet werden.

(Redaktion)


 


 

Deutsche Unternehmen
Inhalte
Profilbild
Firma
Follower
Netzwerk

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: