Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Soziale Netzwerke

Facebook profitiert zusehends von Smartphones

Einst wurden Smartphones für Facebook als Achillesferse bezeichnet. Mittlerweile unterstützen sie das Wachstum des sozialen Netzwerks enorm.

In der Vergangenheit galt es für das weltgrößte soziale Netzwerk als unmöglich, Werbung auf Smartphones unterzubringen. Dieses Bild hat sich komplett verändert. Das mobile Geschäft hat sich für Facebook zu einem Wachstumsmotor entwickelt. Damit zahlt sich der Vorstoß für Zuckerbergs Unternehmens weiter aus. Immer mehr Kunden von Facebook entscheiden sich dazu, Werbeanzeigen auch auf mobilen Geräten zu schalten. Dadurch können die Einnahmen des Netzwerks deutliche Zuwächse verzeichnen. Mark Zuckerberg räumte am Firmensitz in Menlo Park ein, dass das Netzwerk in den ersten Monaten des laufenden Jahres große Fortschritte machte. Im ersten Jahresviertel fielen insgesamt 30 Prozent sämtlicher Werbeeinnahmen des Unternehmens auf mobile Geräte.

Neue Werbeformen zahlen sich aus

Damit gelang Facebook im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein deutlicher Anstieg. Noch im Vorquartal lag der Anteil der Werbeeinnahmen aus mobilen Geräten nur bei 23 Prozent. Für Facebook selbst zahlen sich die neuen Werbeformen zusehends aus. Um mit dem Smartphone-Trend mithalten zu können, hat sich Facebook dazu entschlossen, neue Werbeformen für die kleinen Displays der Smartphones einzuführen. Darüber hinaus werden von dem US-Konzern bessere Instrumente bereitgestellt, um den Erfolg der Werbung messen zu können.

Facebook startete mit dem neuen Angebot Facebook Home vor einiger Zeit sogar eine eigene Benutzeroberfläche, die für Android-Handys entwickelt wurde. Sie stellt für Facebook eine ideale Möglichkeit dar, um sich als Nutzer noch mehr Werbung anzeigen zu lassen. Im Rahmen einer Telefonkonferenz betonte Zuckerberg, dass es sich hierbei um den ersten Schritt auf einer langen Reise handelt.

(Christian Weis)


 


 

Smartphone-Trend
Netzwerk
Geräte
Werbeformen
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: