Sie sind hier: Startseite Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Startup-Erfolg

„rankseller“ verdoppelt eigene Umsatzerwartungen

„Bloggern und Advertisern genau die Tools und Möglichkeiten zu bieten, die sie brauchen“ war Grundidee und Erfolgskonzept des Startup-Unternehmens „rankseller“. Noch während der Gründungsphase konnte mit einem Nettoumsatz von 110.000 Euro das eigens avancieret Ziel verdoppelt werden. Die nächste Etappe lautet nun Internationalisierung.

Erst kürzlich hat rankseller (https://www.rankseller.de/), der Marktplatz für Blog und Content Maketing, seine erste Finanzierungsrunde über Seedmatch abgeschlossen. 207 Mikroinvestoren - so viele wie bei keinem anderen Crowdinvestment - vertrauen dem jungen Unternehmen und unterstützen es bei seinem Ausbau. Die Gründer Coskun Tuna und Cevahir Ejder nutzen das Geld, um die hinter dem Produkt stehende Technologie weiterzuentwickeln, indem sie Bloggern und Advertisern genau die Tools und Möglichkeiten bieten, die sie benötigen. Darüber hinaus stellt rankseller seinen Kunden ab sofort neue Beitragsarten zur Verfügung. Werbetreibende können Gastbeiträge, Pressemeldungen und Jobausschreibungen ganz gezielt in relevanten Blogs einbuchen. Sie profitieren von der direkten Ansprache der Opinion-Leader und Multiplikatoren sowie von den viralen Effekten in der Blogosphäre. Durch Verlinkungen wird außerdem das Ranking in den Suchmaschinen verbessert.



Während die Gründer von rankseller sich auf den nachhaltigen Ausbau des Marktplatzes konzentrieren, erwirtschaftet das Unternehmen aktuell bereits sechsstellige Umsatzzahlen: Nach nur sieben Monaten liegt der Nettoumsatz bei rund 110.000 Euro. Damit übertraf rankseller die anvisierten Ziele, der für Juli kalkulierte Wert wurde sogar verdoppelt. Auch im Ausland ist man bereits auf den Marktplatz aufmerksam geworden. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, gibt es das Angebot bald in englischer Sprache.



„Hinter der Gründung von rankseller steckte eher unsere große Begeisterung für das Online Marketing, als der Plan, daraus ein Business zu entwickeln. Die große Nachfrage zeigt uns, dass wir mit der Idee - Blogger und Werbetreibende zusammen zu bringen, ins Schwarze getroffen haben. Unsere Leidenschaft wandeln wir nun in ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell um. Die Zusage für einen Stand auf der Dmexco war für uns wie ein Ritterschlag. Wir freuen uns darauf, Interessenten dort ihre Fragen zu beantworten und nutzen die Messe zum Networking , um unseren Marktplatz mit den richtigen Kontakten noch erfolgreicher zu machen“, so Cevahir Ejder.

(Redaktion)


 


 

Marktplatz
Startup-Unternehmens
Nettoumsatz
Online Marketing
Dmexco
Gründer
Nachfrage
Stand
Cevahir Ejder

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marktplatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: