Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Studie

Leerfahrten: Logistiker lassen Geld auf der Straße

Logistikunternehmen können im Straßengüterverkehr mit Hilfe moderner Managementmethoden Ertragssteigerungen von drei bis sieben Prozent erzielen. Ziel dabei ist vor allem die Verringerung der Leerfahrten.

Ein Drittel der gefahrenen Kilometer im deutschen Straßengüterverkehr sind Leerkilometer. Doch eine Optimierung der Kapazitätsauslastung durch alternative Preismodelle steht in der Branche bisher nicht auf der Tagesordnung. Dabei zeigen die Wettbewerber in der Luft, auf der Schiene und dem Wasser, wie erfolgreich dieses sogenannte Yield Management ist. Das sind Ergebnisse der Studie Yield Management von Steria Mummert Consulting.

Das Transportaufkommen im Straßengüterverkehr ist 2009 um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Dem Rückgang bei den Transportmengen und einem harten Preiswettbewerb stehen steigende Kosten gegenüber, beispielsweise für Diesel oder Maut. Branchentypische Probleme wie eine unflexible Preispolitik und ein hoher Anteil von Leerfahrten erschweren die Lage der Unternehmen zusätzlich.

Doch auf eine integrierte Preis- und Kapazitätssteuerung mit dem Ziel der Minimierung der Leerfahrten und der Ertragsoptimierung verzichten die meisten Unternehmen im Straßengüterverkehr bisher. Dabei belegt die Studie, dass das Yield Management diesem Sektor deutliche Ertragschancen bietet und vor allem das Problem der Leerfahrten lösen hilft.

„Das Konzept des Yield Managements hat sich im Air-Cargo-Bereich, in der Containerschifffahrt und bei Schienentransporten längst etabliert“, sagt Michael Kunkel, Senior Manager bei Steria Mummert Consulting. „Es ist auch auf den Straßengüterverkehr anwendbar  gerade weil dieser Sektor mit Überkapazitäten bei gleichzeitigen Kapazitätsengpässen kämpft.“ So verzeichnen drei von vier Befragten Engpässe zu bestimmten Zeitpunkten, bei knapp zwei Drittel sind bestimmte Routen überlastet. Voraussetzung für das Yield Management ist jedoch, dass die Unternehmen systematisch ihre Datenbasis erweitern, vor allem in Bezug auf Informationen zum Nachfrageverlauf und zur Preissensitivität der einzelnen Kunden.“

Hintergrundinformationen
Die Studie Yield Management wurde Ende 2009 durchgeführt. Sie dient der Erhebung des Status quo und der branchenspezifischen Besonderheiten des Yield-Management-Einsatzes im deutschen Straßengüterverkehr. Ziel ist es dabei, den aktuellen Entwicklungsstand des Yield Managements in diesem Sektor zu erfassen und Aussagen über die branchenspezifischen Ansatzpunkte und Potenziale abzuleiten. Bisher gibt es in Deutschland keine vergleichbaren Studien zu diesem Thema.

(Steria Mummert Consulting)


 


 

Steria Mummert Consulting.
Studie Yield Management
Straßengüterverkehr
Leerfahrten
Ziel
Sektor

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steria Mummert Consulting." - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: