Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Mahle

2.500 Mahle-Beschäftigte demonstrieren

Rund 2500 Beschäftigte des Automobilzulieferers Mahle haben nach Gewerkschaftsangaben am Donnerstag (23. April 2009) für den Erhalt des unterfränkischen Standortes Alzenau demonstriert. Zu der Kundgebung vor der Zentrale in Stuttgart kamen am Vormittag neben Mitarbeitern aus Alzenau auch Kollegen aus Ludwigsburg, Schorndorf und Markgröningen, wie die IG Metall mitteilte. Arbeitnehmervertreter und Gewerkschaft hatten zu einem europaweiten Aktionstag aufgerufen.

Der Vorsitzende des europäischen Betriebsrats, Willi Ritter, kritisierte die Geschäftsführung des Konzerns: «Es ist scheinheilig zu behaupten, dass die Werksschließung mit der aktuellen Wirtschaftskrise zusammenhängt.» Es müssten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, damit Arbeitsplätze und Werke erhalten bleiben.

(Redaktion)


 


 

Automobilzulieferers
Mahle
Gewerkschaft
Alzenau
europäischen Betriebsrats
Willi Ritter
Stuttgart
Lud

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Automobilzulieferers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: