Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Kriminalität/Banken

Anklage gegen Bankmanager wegen Untreue erhoben

Wegen Untreue ist gegen führende Mitarbeiter einer Stuttgarter Bank Anklage erhoben worden. Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart mitteilte, wird den Beschuldigten im Alter von 54 bis 81 Jahren vorgeworfen, in den Jahren 2000 bis 2002 pflichtwidrig die Überschreitung des Kreditlimits eines Kunden zugelassen zu haben. Der Privatbank sei dadurch ein Schaden in Höhe von rund drei Millionen Euro entstanden.

Den Angaben zufolge war der 54-jährige Angeschuldigte seit 1987 bei der Bank tätig, zuletzt als Leiter der Kreditabteilung. Er soll in 199 Fällen Kreditüberziehungen eines Unternehmers in Gesamthöhe von 3,2 Millionen Euro zugelassen haben, obwohl ein akutes Risiko bestanden habe, dass der Kunde die Schulden nicht mehr ausgleichen könne. 2003 musste der Unternehmer tatsächlich Insolvenz anmelden.

Mitangeklagt sind ein 66-jähriges Vorstandsmitglied sowie ein 69-jähriger ehemaliger Vorstand der Bank und ein heute 81 Jahre alter Aufsichtsrat . Sie sollen als Vorgesetzte des 54-Jährigen dessen Handeln gedeckt und die weitere Überschreitung der Kreditlinie nicht verhindert haben. Den Ermittlungen zufolge kannten die den Umfang der Schulden.

Die nicht vorbestraften Angeklagten machten bislang keine Angaben zu den Vorwürfen. Ein Termin für die Hauptverhandlung beim Landgericht Stuttgart steht noch nicht fest.

(Redaktion)


 


 

Stuttgarter Bank
Staatsanwaltschaft
Stuttgart mitteilte
Kreditlimit
Privatbank
Vorstandsmitg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stuttgarter Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: