Weitere Artikel
Audi

Auf leisen Schienen: Zweite Hybrid Lok nimmt Fahrt bei Audi in Ingolstadt auf

Audi stellt erneut die Weichen für eine nachhaltige Transportlogistik am Standort Ingolstadt: Mit der zweiten Plug in Hybrid Lok werden nun alle Bahnladestellen im Werk emissionsfrei versorgt.

Audi stellt erneut die Weichen für eine nachhaltige Transportlogistik am Standort Ingolstadt: Mit der zweiten Plug in Hybrid Lok werden nun alle Bahnladestellen im Werk emissionsfrei versorgt.

Bereits seit einem Jahr ist bei Audi in Ingolstadt eine Plug‑in‑Hybrid Lokomotive erfolgreich im Einsatz. Seit Oktober ist nun auch die zweite Hybrid‑Lok in Betrieb. Beide übernehmen innerhalb des Automobilwerks auf 18 Kilometern Eisenbahnschienen den kompletten Schienengüterverkehr und Rangierdienst. Mit den beiden hochmodernen Loks gelangen Komponenten und Audi‑Modelle klimaschonend, effizient und rein elektrisch zu den Entladestellen und in die Montagehallen. So stoßen die beiden Plug‑in‑Hybrid‑Loks pro Jahr bis zu 120 Tonnen weniger CO2 aus. Für den Standort Ingolstadt ist dies ein weiterer Baustein auf dem Weg zur CO2‑neutralen Fabrik. Außerdem leisten sie einen Beitrag zur weiteren Reduktion von Lärmemissionen am Standort – Mitarbeiter und Umwelt profitieren davon unmittelbar.

(Redaktion)


 


 

Hybrid
lok
plugin
transport
logistik
a 6
r 8
a 3

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hybrid" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: