Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Auto & Bike & CO
Weitere Artikel
Audi

Logistik bei Audi live erleben

Ob das lang ersehnte Traumauto, exotische Früchte aus Übersee oder frisch duftende Blumen direkt vor die Haustüre – ohne die Logistik könnten wir auf all diese Güter lange warten. Wie komplex und vielseitig das Logistik Netzwerk eines Automobilherstellers ist, haben am Donnerstag 45 Studenten aus 17 deutschen und einer österreichischen Hochschule beim bundesweiten „Tag der Logistik“ erfahren. Unter dem Motto „Die Logistik bei Audi praxisnah erleben“ öffnete die Marke mit den Vier Ringen die Tore ihrer Standorte Ingolstadt und Neckarsulm.

Allein am Audi Standort Ingolstadt fahren tagtäglich mehr als 2.500 Automobile vom Band. Die Logistik trägt mit ihren ausgeklügelten Prozessen wesentlich dazu bei, dass alle Abläufe reibungslos funktionieren – das veranschaulichte den Studenten beispielsweise der Besuch in einem der sogenannten „Supermärkte“. Dort sortieren Audi Mitarbeiter Bauteile, etwa Sicherheitsgurte, Türverkleidungen und Lenkräder, für die Autos des aktuellen Produktionsprogramms vor und stellen diese zur rechten Zeit („just in time“) am richtigen Fertigungsabschnitt bereit. Im Güterverkehrszentrum Ingolstadt erlebten die Studierenden außerdem hautnah, wie die Audi Logistiker an nur einem einzigen Tag 750 Lkw abwickeln. Diese liefern jeden Tag aufs Neue rund eine Million unterschiedlicher Bauteile in das Stammwerk Ingolstadt an.

Bei Audi in Neckarsulm gab das neue, interaktive Multimediaterminal in der Montagehalle des Audi A6 und Audi A7 den Nachwuchslogistikern einen umfassenden Einblick in die Logistik- und Steuerungsprozesse des Standorts. Die Logistikexperten lenken die gesamte Produktion dabei mit Hilfe des „Perlenketten Prinzips“. Dieses legt für jede Montagelinie bereits sechs Tage im Voraus eine verbindliche und exakte Auftragsreihenfolge fest; sie wird zuvor anhand eines Algorithmus errechnet. Mit diesem Big Data Ansatz lernten die Studierenden ein innovatives Konzept kennen, mit dem sich große Mengen an Logistik Prozessdaten systematisch analysieren lassen. Dieser Ansatz ermöglicht den Audi Logistikern neue Erkenntnisse und dient ihnen so als Basis für effiziente Entscheidungen.

Audi beteiligte sich bereits zum neunten Mal am bundesweit ausgetragenen „Tag der Logistik“. Dieser findet jährlich auf Initiative der Bundesvereinigung für Logistik (BVL) statt.

(Redaktion)


 


 

Audi Logistik
Studenten
Neckarsulm
Audi Standort Ingolstadt
Data Ansatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Audi Logistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: