Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Tipp der Redaktion
Weitere Artikel
  • 01.07.2013, 11:34 Uhr
  • |
  • Ingolstadt/Neckarsulm
  • |
  • 0 Kommentare
Audi.torium

Eine Frage der Geldanschauung...

Multimillionär trifft Konsumverweigerer: Audi.torium in Ingolstadt und Neckarsulm am 16. und 17. Juli 2013 - Gerald Hörhan und Raphael Fellmer zu Gast mit einer Diskussion über die Bedeutung und den Nutzen von Geld

.Ihr Leben könnte unterschiedlicher kaum sein: Gerald Hörhan ist Investor und Multimillionär, Raphael Fellmer verweigert jeden Konsum und ernährt sich von Bio-Abfällen.

Beim Audi.torium „Frage der Geldanschauung“ am 16. Juli im Audi Forum Ingolstadt und am 17. Juli in Neckarsulm treffen nun beide mit ihren gegensätzlichen Haltungen aufeinander.

Gerald Hörhan und Raphael Fellmer haben eines gemeinsam: Sie kritisieren unsere Art und Weise des Konsums. Doch ihre Ansätze sind völlig unterschiedlich. Hörhan ist davon überzeugt, dass man sich mit Geld alles kaufen kann, sogar Freiheit. Seiner Ansicht nach arbeiten die meisten Menschen zu viel und kaufen auf Pump, ohne sich am Ende ihre Träume erfüllen zu können. Die Empfehlung des selbsternannten „Investment Punks“: klug investieren und Millionär werden.
Fellmer dagegen lehnt Konsum gänzlich ab und lebt seit 2010 ohne Geld. Der Familienvater verdient nichts, kauft nichts, bezahlt nichts. Sein Essen besteht aus Abfallprodukten von Bio-Supermärkten. Er glaubt, dass wir uns auf dem Weg in eine geldlose Gesellschaft befinden, in der das Zusammenleben von Gemeinschaftssinn und Teilen bestimmt wird. Sein Motto: Jeder hilft dem anderen da, wo er kann.
Im Gespräch mit Moderator Stephan Öri, Audi Kommunikation, diskutieren die beiden ihre Haltung zu Geld, Arbeit, Reichtum und Verzicht und die Frage, welche Geldanschauung das Zeug zum Glücksrezept hat.

BON traf Raphael Fellmer auf dem Stand der One World Family.Der  Konsumverweigerer unterstützt z.B. die Initiative Foodsharing innerhalb seiner Möglichkeiten. Wo immer in der Öffentlichkeit es Ihm möglich ist gibt er Informationen zu der Lebensmittel Plattform. Der Auslöser für die endgültige Konsumverweigerung bei Fellmer war eine 11 monatige Reise von Den Haag nach Mexiko. Ohne Geld fehlte es Ihm auf der Reise trotzdem an nichts...

Diese Diskussion im Audi.torium bietet sicherlich viele positive Ansätze das Leben anzunehmen und zu genießen. Die Redaktion erlebte Raphael Fellmer als einen ruhigen, ausgeglichenen und mit sich im reinen befindlichen Familenvater.

(Redaktion)


 


 

fellmer
hörhan
audi.torium
geldanschauung
konsumverweigerung
food sharing

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "fellmer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: