Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Forschung/Innovation

Baden-Württemberg bei Innovationsbedingungen in Spitzengruppe

Baden-Württemberg zählt zu den Ländern mit den besten Rahmenbedingungen für Innovationen. Nach einer am Montag (30. März 2009) veröffentlichten Bundesländer-Analyse der Bertelsmann Stiftung bildet das Bundesland zusammen mit Bayern und Hessen das Spitzentrio, gefolgt von den Stadt-Staaten Bremen, Hamburg und Berlin.

«Die Rahmenbedingungen für Forschung, Entwicklung und Unternehmertum sind entscheidend für den gesellschaftlichen Fortschritt», sagte Projektleiter Eric Thode bei der Vorstellung der Studie. Die Bundesländer legten mit ihren Innovationsanstrengungen einen wichtigen Grundstein für künftiges Wachstum und Beschäftigung und damit für den Wohlstand.

Die Schlussgruppe bilden den Angaben zufolge Schleswig-Holstein, das Saarland, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. «Allerdings zeigt die Studie, dass kein Land in allen Teilbereichen des Innovationsprozesses konstant gute oder schlechte Werte aufweist. Daher besteht grundsätzlich in jedem Bundesland Verbesserungspotenzial», erläuterte Thode.

Zu den zentralen Erfolgsfaktoren des Innovationssystems gehören laut Bertelsmann Stiftung fünf Faktoren: die finanzielle und personelle Ausstattung des öffentlichen Forschungssystems sowie der privatwirtschaftlichen Forschung und Entwicklung in den Unternehmen, der Bestand an großen und mittelständischen Unternehmen, das Maß an Bürokratie und die Organisation von Verwaltungsabläufen sowie eine geografisch und über die Breite des Branchenspektrums ausgewogene Wirtschafts- und Forschungsstruktur.

(Redaktion)


 


 

Baden-Württemberg
Bayern
Hessen
Stadt-Staaten
Bremen
Hamburg
Eric Thode
Berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baden-Württemberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: