Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Banken

Baden-württembergischen Sparkassen drohen neue Milliarden-Lasten

Den baden-württembergischen Sparkassen drohen offenbar neue Milliarden-Lasten. Die geplante 16-Milliarden-Euro-Garantie des Landes für die LBBW werde die Sparkassen nicht von den damit verbundenen Risiken befreien, sagte der baden-württembergische Finanzminister Willi Stächele (CDU) der «Schwäbischen Zeitung» (Donnerstagausgabe, 12. März 2009).

Zwar werde das Land zunächst während der von Stächele nicht näher bestimmten Laufzeit für die Summe bürgen. «Aber wenn danach ein endgültiger Ausfall ist, stehen alle Träger dafür gerade. Dann wird sauber verteilt.» Eine Stellungnahme des baden-württembergischen Sparkassenverband war den Angaben zufolge nicht zu bekommen.

Bei einem Gesamtvolumen von 96 Milliarden Euro an Wertpapieren verschiedener Risiko-Klassen gehe ein Gutachten von 1,5 Milliarden Verlust aus, sagte Stächele. Doch sei dieser Betrag unsicher.

Für die Garantie werde das Land 0,5 oder 1,0 Prozent Gebühren von der LBBW erhalten. Wegen der Garantiegewährung hält Stächele eine Abstufung des Landes durch Rating -Agenturen für möglich. «Wir könnten ein bisschen Bonität verlieren, unsere Refinanzierung vielleicht ein bisschen problematischer werden.»

(Redaktion)


 


 

Baden-württemberg
Finanzminister
Willi Stächele
Schwäbische Zeitung
Sparkassenverband
Rat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Baden-württemberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: