Weitere Artikel
Bildung

Bildungsprämie: Gutschein ist jetzt maximal 500 Euro wert

Nach gut einem Jahr Laufzeit ist das Förderprogramm Bildungsprämie zum 1. Januar 2010 in wesentlichen Punkten verbessert worden: Der Prämiengutscheinwert steigt von 154 Euro auf maximal 500 Euro.

Damit entspricht der Wert der in den meisten Länder-Programmen bereits etablierten Förderhöhe. Mit dem höheren Gutscheinwert soll den geförderten Personen zudem die Finanzierung von umfangreichen und höherwertigen Weiterbildungen erleichtert werden.

Mit dem Prämiengutschein werden 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro übernommen.

Die Einkommensgrenze für den Erhalt der Prämiengutscheine wird von 20.000 Euro / 40.000 Euro auf 25.600 Euro / 51.200 Euro (bei gemeinsamer Veranlagung) zu versteuerndes Jahreseinkommen angehoben.

Das Programmziel, die berufliche Weiterbildung von Personen mit niedrigem und mittlerem Einkommen zu fördern, soll durch die Anpassung der Einkommensgrenze besser erreicht werden. Auch Vollzeitbeschäftigte in westlichen Bundesländern und städtischen Regionen können künftig von der Bildungsprämie profitieren. 

Voraussetzung für den Erhalt des Prämiengutscheins ist eine Beratung bei einer der bundesweiten Beratungsstellen, die im Rahmen des Programms eingerichtet werden. Die ausgebildeten Prämien-Beraterinnen und -Berater informieren über sinnvolle Weiterbildungsangebote und -anbieter und prüfen die Fördervoraussetzungen.

Interessierte erfahren mehr zum Bildungsgutschein über nebenstehende Website oder über die Bildungshotline unter der Nummer 0800 / 2623 000, wo sich eine Beratungsstelle in ihrer Nähe befindet.

(Redaktion)


 


 

Förderprogramm
Bildungsprämie
Prämiengutscheinwert
Bildungshotline
Weiterbildungen
Gutscheinwert
Weiterbildungskosten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Förderprogramm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: