Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Kriminalität

Bosbach rechnet mit «parlamentarischem Nachspiel» zu Amoklauf

Der Amoklauf von Winnenden, bei dem bislang 16 Menschen ums Leben gekommen sind, wird vermutlich auch den Bundestag beschäftigen. Unions-Fraktionsvize Wolfgang Bosbach (CDU) sagte der «Rheinischen Post» (Donnerstagausgabe): «Wir müssen jetzt genau die Ursachen und Hintergründe der Tat aufdecken.» Er gehe davon aus, dass der Amoklauf «ein parlamentarisches Nachspiel» habe.

Bosbach warnte davor, die Schulen in Deutschland «zu Hochsicherheitstrakten» auszubauen. «Das wollen auch die Schulen nicht», sagte der Innenexperte. Für eine politische Bewertung des «schlimmen Verbrechens» sei es noch zu früh. Bosbach wies aber daraufhin, dass die Bundesregierung nach dem Amoklauf von Erfurt sowohl den Jugendmedienschutz verbessert und das Waffengesetz verschärft habe.

Linke-Fraktionsvize Bodo Ramelow sagte: «Noch sind keine Details über den Täter bekannt, aber die Frage über Gewalt und Waffengewalt in der Gesellschaft wird sich erneut stellen.» Das Problem des Waffenerhalts müsse diskutiert werden, seine Forderung nach einem zentralen elektronischen Waffenregister bleibe aktuell.

Die Katastrophe erinnere ihn auch an den Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium vor sieben Jahren, sagte der Thüringer Linkspartei-Spitzenkandidat. «Wie damals stehen wir sprachlos dem Unfassbaren gegenüber und fragen uns, warum und wie es so kommenkonnte», fügte Ramelow hinzu.

Ein 17-jähriger Amokläufer hat an einer Schule im baden-württembergischen Winnenden und in einem Einkaufsmarkt in Wendlingen insgesamt 15 Menschen getötet. Anschließend wurde er selbst von Polizisten erschossen.

(Redaktion)


 


 

Amoklauf
Winnenden
Bundestag
Unions-Fraktionsvize
Wolfgang Bosbach
Rheinische Post
Erfurt
Jugendmedi

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Amoklauf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: