Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell
Weitere Artikel
Konjunktur/Bundespräsident

Bundespräsident Köhler: Der anglo-amerikanische Kasino-Kapitalismus ist gescheitert.

Bundespräsident Horst Köhler hat dazu aufgerufen, die Finanz- und Wirtschaftskrise als Chance für eine grundlegende Reform der Weltwirtschaft und deren ökologischen Umbau zu nutzen. Es gehe um «Lösungen für eine neue Zeit», sagte Köhler der «Bild»-Zeitung (Samstagausgabe, 02. Mai 2009).

Er unterstrich zugleich: «Die Krise, so schlimm sie ist, wird Neues und auch Gutes hervorbringen.» Man werde neu entdecken, wie wichtig der Einsatz von Menschen für Menschen sei, in der Kinderbetreuung, im Krankenhaus, bei der Pflege oder in der Kultur.

Köhler betonte, die weltweite Krise sei vor allem durch die US-Wirtschaft ausgelöst worden. Heute sei klar: «Der anglo-amerikanische Kasinokapitalismus ist gescheitert.» Allerdings stehe ein Großteil der inzwischen wertlosen Finanzpapiere in den Büchern europäischer Institute, nicht zuletzt der deutschen Landesbanken. «Dabei war niemand gezwungen, mit der Herde mitzulaufen», kritisierte das Staatsoberhaupt.

(Redaktion)


 


 

Bundespräsident Horst Köhler
Finanz- und Wirtschaftskrise
Weltwirtschaft
ökologischen Umbau
Bild-Zei

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundespräsident Horst Köhler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: