Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Verkehr/Bundesbahn

Bundesrat für mehr Fahrgastrechte im Bahnverkehr

Der Bundesrat hat am Freitag (15. Mai 2009) grünes Licht für die Ausweitung von Fahrgastrechten von Bahnreisenden gegeben. Demnach sollen Bahnreisende künftig für größere Verspätungen im Bahnverkehr entschädigt werden. Hat ein Zug mehr als eine Stunde Verspätung oder fällt er gar ganz aus, müssen Bahnunternehmen ihren Kunden einen Teil des Ticketpreises zurückerstatten. Fahrgäste sind bei Verzögerungen ihrer Reise damit nicht mehr wie bisher auf die Kulanz der Unternehmen angewiesen.

Mit dem Gesetz sollen Bahnunternehmen verpflichtet werden, im Falle von mindestens einstündigen Verspätungen einen Teil der Reisekosten zu erstatten, alternative Reisewege anzubieten oder notfalls für eine Hotelunterkunft zu sorgen, sollte eine Übernachtung notwendig sein. Bei Verspätungen im Nahverkehr ab 20 Minuten sollen Reisende künftig Anspruch auf Benutzung eines alternativen Zuges sowie auf Ersatz der notwendigen Fahrkosten haben.

(Redaktion)


 


 

Ausweitung von Fahrgastrechten
Bahnreisenden
Verspätungen im Bahnverkehr
Zug
Bahnunternehm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesrat" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: