Weitere Artikel
Charity

Kiwanis - Gala Abend zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher

Der Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen wird 20… Getreu dem Kiwanis Motto bedürftige Kinder und Jugendliche zu unterstützen, findet daher ein Charity-Ball in der Sindelfinger Stadthalle statt. Jeder ist dazu eingeladen, durch sein Eintrittsgeld und der Teilnahme am Gala-Abend, die vom Kiwanis-Club geförderten Kinder- und Jugend-Projekte im Kreis Böblingen erneut ein Stückchen weiter nach vorne zu bringen.

Wer also einen unterhaltsamen Gala-Abend verbringen und gleichzeitig soziale Projekte für Kinder unterstützen möchte, hat dazu am Freitag, 19. September 2014, Gelegenheit. An diesem Abend lädt der Kiwanis-Clubs Böblingen-Sindelfingen Sie dazu ein Teil seiner Arbeit zu sein. Die Eintrittsgelder kommen den vom Kiwanis-Club geförderten Projekten zu Gute. 

„Wir hoffen, dass wir mit unserem Ball viele Menschen für unsere Arbeit begeistern können und sie an dem Abend die gleiche Freude am Helfen empfinden wie wir“, erklärt Peter P. Reimann, Präsident des Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen. 

Für ein abwechslungsreiches Programm sorgen unter anderem der Comedian-Bauchredner Peter Moreno und die Sängerin Petra Frey. Das musikalische Repertoire der österreichischen Sängerin reicht von volkstümlicher Musik über traditionelle Schlager bis hin zu modernen Pop-Sounds und lateinamerikanischen Einflüssen. Mehr als eine Stimme hält Peter Moreno für sein Publikum bereit. Über 30 verschiedene Bauchstimmen beherrscht der Unterhaltungskünstler. Der guten Stimmung verschrieben haben sich auch die Discjockeys des mr. mac’s Party Team. Sie sorgen dafür, dass ausgiebig das Tanzbein geschwungen werden kann. 

Auf diejenigen, die nicht nur die Künstler genießen, sondern sich auch kulinarisch verwöhnen lassen wollen, wartet ein Drei-Gänge-Menü das Jürgen Lahann vom Sindelfinger Parkrestaurant zaubern wird. Der Eintritt inklusive Menü beträgt pro Person 75 Euro, ohne die kulinarische Variante 30 Euro. 

Seit 20 Jahren Freude am Helfen
Der Tipi auf der Jugendfarm Böblingen hat es Aktiven des Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen irgendwie angetan. Steht er doch nicht nur für die indianische Herkunft des Namens der Hilfsorganisation, sondern als Teil der Jugendfarm auch als Sinnbild für das Ziel, das die ehrenamtlichen Mitglieder zu immer neuen Aktionen antreibt: Die Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen. 

Nachhaltige Unterstützung für vier Projekte
Mit dem Förderprojekt Drachenflieger der Stiftung Jugendhilfe aktiv wird beispielsweise eine Aktion unterstützt, die Hilfen für Kinder anbietet, deren Eltern an psychischen Erkrankungen leiden. Einen wichtigen Punkt der Arbeit stellen Angebote dar, durch die die Kinder ihre Fragen und Sorgen mit anderen Kindern in einer ähnlichen Situation teilen können.

Schon länger wird auch die Anlauf- und Beratungsstelle Thamar gefördert, die sich um Mädchen, Jungen und Frauen bei der Beendigung und Bewältigung sexueller Gewalt kümmert, Präventionsmaßnahmen anbietet und einen Notruf unterhält. Träger der Beratungsstelle ist der Verein Frauen helfen Frauen e. V.

Das dritte Projekt, das der Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen unterstützt, ist der Ambulante Kinder- & Jugend-Hospizdienst des Landkreises Böblingen. Dasein, Zuhören und Zeit haben. Das sind die Hauptaufgaben der ehrenamtlichen Hospiz-Mitarbeiter bei der Begleitung von Familien mit schwerst- und sterbenskranken Kindern oder der Begleitung von Kindern mit einem schwerstkranken und sterbenden Elternteil. Um u. a. das Selbstvertrauen von Kindern und Jugendlichen in Krisensituationen zu stärken werden auch zahlreiche Aktivitäten für diese angeboten.

Mit der Jugendfarm Böblingen und ihrem Tipi schließt sich der Kreis der derzeit geförderten Projekte. Auf dem Abenteuerhof mit Tierhaltung werden für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung tiergestützte Therapien angeboten. Sie finden hier geeignete Bedingungen, um sich zu bewegen, ihre Umwelt zu erforschen und dabei die eigenen Fähigkeiten kennenzulernen. Die Betreuung der Kinder erfolgt durch mehrere ehrenamtliche Personen. 

Mit Ihren Eintrittskarten zum Charity-Ball können Sie diese Projekte ebenfalls unterstützen, der Erlös kommt den vier genannten Projekten zugute. Die Karten sind im Internet unter www.easy-ticket.de oder www.kiwanis-bbsifi.de erhältlich. Darüber hinaus können Karten direkt im Parkrestaurant Stadthalle Sindelfingen sowie im I-Punkt in Sindelfingen erworben werden. 

„Die Arbeit all dieser Einrichtungen ist enorm wichtig. In ihrer Unterstützung wird der Zweck von Kiwanis deutlich“, betont Peter P. Reimann: „Die Freude, Kindern helfen zu können und gemeinsam mit Anderen etwas zu bewegen ist nicht nur die Grundidee von Kiwanis, sondern auch der Lohn für die Arbeit“. Und so dienen die Veranstaltungen zum 20.Geburtstag auch nicht dem gegenseitigen Schulterklopfen, sondern der zentralen Aufgabe Spenden für die verschiedenen Projekte zu sammeln.

Zu Kiwanis
„Kiwanis ist eine gemeinnützige und weltweite aktive Hilfsorganisation mit Tradition“, macht Peter P. Reimann, Präsident des Kiwanis-Club Böblingen-Sindelfingen deutlich. Der Name des 1915 in der Nähe von Detroit gegründeten Clubs ist dabei zugleich Programm. „Der Name Kiwanis leitet sich von den Wörtern Kee-Wan-nis der Otchipew-Indianern ab, die in der Nähe von Detroit ansässig waren. Inhaltlich bedeutet dies:" Wir handeln gern, wir finden Freude daran, unsere Talente zu teilen“, erklärt Reimann. Und ergänzt, dass die Freude an der aktiven Arbeit mittlerweile weltweit über 300.000 Mitglieder in über 100 Ländern teilen.

"Serving the Children of the world” ist das Motto des überparteilichen und über Konfessionen hinweg aktiven Clubs.
„In unserer Arbeit geht es uns immer um das Wohlergeben hilfsbedürftiger Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener.“ Dies wird auch an den Projekten deutlich, die der 1994 gründete Kiwanis Club Böblingen-Sindelfingen mit den gesammelten Spenden unterstützt. Bewusst hat man sich bei Kiwanis entschieden eine begrenzte Zahl an Projekten, diese jedoch dauerhaft zu unterstützen. „Damit die Arbeit ihre Wirkung entfalten kann, muss sie nachhaltig sein. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen“, betont Peter P. Reimann.
Aktiv sind die rund 25 Mitglieder deshalb beispielsweise beim Internationalen Straßenfest und dem der Weihnachtsmarkt in Sindelfingen sowie bei dem jährlich stattfindenden Benefiz-Golf-Turnier. Hinzu kommen Spenden von Mitgliedern und Sponsoren.

Alle Spenden, die der Kiwanis Club so erhält, werden für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in der Region Böblingen-Sindelfingen verwendet.

(Redaktion)


 


 

kiwanis
tipi
drachenflieger
jugendhilfe
thamar
hospizdienst
böblingen
sindelfingen
reimann
jugendfarm
gala
charity

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "kiwanis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: