Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell Tipp der Redaktion
Weitere Artikel
Charity

Musik hilft heilen: Sister Act überreicht 37.518 € an die NCL Stiftung

Ein Abend gegen Kinderdemenz, ein Konzert mit den SISTER ACT Darstellern und prominenten Gästen, ein Programm im Zeichen der Liebe – das war die Charity-Gala ALL YOU NEED IS LOVE – LASS DIE LIEBE HEREIN, die am Montagabend im Stage Apollo Theater von den Zuschauern begeistert gefeiert wurde. Besonders groß war der Jubel bei der Scheckübergabe: 37.518 Euro konnten an die NCL-Stiftung übergeben werden, die sich dem Kampf gegen Kinderdemenz verschrieben hat.

Große Charity-Gala des SISTER ACT-Ensembles – Gast-Auftritte prominenter Künstler – 1.000 Gäste im Stage Apollo Theater.

„Ich bin ganz überwältigt von der positiven Resonanz für unsere Gala. Mit so einem Erfolg habe ich nicht gerechnet. Am allermeisten freue ich mich über die freiwilligen Helfer mit Herz, die uns ehrenamtlich unterstützt haben. Ich möchte mich von Herzen bei allen bedanken, die diesen Abend ermöglicht und gestaltet haben. Die auf Gagen, Freizeit, Privatleben und Urlaube verzichtet haben, um sich gemeinsam für eine Zukunft ohne Kinderdemenz einzusetzen“, so Hauptdarstellerin Zodwa Selele, die auch Botschafterin der NCL-Stiftung ist und die Gala initiiert hat.

Die Darsteller und das Team des Stage Apollo Theaters haben den Gala-Abend in Eigenregie organisiert und durchgeführt. Mit wochenlangen Proben und Vorbereitungen und auch mit der ein
oder anderen Nachtschicht haben sie ein Konzert auf die Bühne gebracht, das an musikalischer Vielfalt kaum zu überbieten war. Klassiker wie „All you need is love“ oder „Caruso“ waren genauso zu
hören wie ein „Tribute to Michael Jackson“ oder eine Percussion-Performance. Die Auftritte prominenter Unterstützer wie Fools Garden als Duo unplugged, Silvio D’Anza, Volkan Baydar (ehem. Orange Blue), Power! Percussion und Musical-Star DMJ gehörten ebenfalls zu den Highlights des Abends, der von TV Moderator Jochen Bendel und Musical-Darstellerin Charlotte Heinke humorvoll und charmant moderiert wurde.

Schirmherr der Gala war Thomas Schwarz, Bürgermeister im fränkischen Krichenlamitz, der Heimatstadt von Zodwa Selele. Auch er wollte es sich nicht nehmen lassen, das Engagement der
bekannten Tochter der Stadt und ihrer Kollegen zu unterstützen.
Eine Premiere der besonderen Art folgte zu Beginn der zweiten Programmhälfte. Fünf „Deloris van Cartier“-Darstellerinnen aus verschiedenen SISTER ACT-Produktionen traten mit „Fabulous, Baby“
aus dem Musical auf. Kania Allard (Frankreich), Carolina Dijkhuizen (Holland), Lana Gordon (USA) und Zodwa Selele (Deutschland) standen erstmals alle gemeinsam auf der Bühne und präsentierten den Song in noch nie zuvor gehörter Form.

Als zum Finale „Lass die Liebe herein“ aus SISTER ACT ertönte, von allen Mitwirkenden gesungen, kannte die Begeisterung kein Halten mehr. Frenetischer Applaus und Standing Ovations des
Publikums waren der Dank für dieses einmalige Konzerterlebnis. Selten war helfen schöner.

Für die NCL-Stiftung bedeutet die Spendensumme eine große Unterstützung bei ihrem Engagement gegen die bislang immer tödlich verlaufende Krankheit . Stiftungsvorstand Dr. Frank Stehr: „Mit dem Geld fördern wir Nachwuchswissenschaftler und versuchen, Forschungslücken zu schließen, um Therapieansätze zu entwickeln. Die Freude aller Beteiligten an der Gala hilft zusätzlich beim beim Umgang mit diesem ernsten Thema.“ Für weitere Informationen und Spenden: www.ncl-stiftung.de

(Redaktion)


 


 

ncl stiftung
sister act
gala
Spenden
stage apollo theater

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ncl stiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: