Sie sind hier: Startseite Stuttgart Fachwissen Politik
Weitere Artikel
Gleichberechtigung

Programm für mehr Frauen in Führungspositionen

Um die Karrierechancen von Frauen in Wirtschaft und Wissenschaft zu verbessern, hat das Land Frauen dazu aufgerufen, verstärkt Anträge im Rahmen des Programms „COMENT - Coaching-, Mentoring- und Trainingsprogramme für mehr Frauen in Führungspositionen“ aufgerufen.


Mit diesem vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Programm des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sollen Projekte an Hochschulen unterstützt werden, deren Hauptbestandteil Kooperationen mit Mentorinnen und Mentoren aus der Wirtschaft, wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen und Universitätsklinika sind. Ergänzt werden kann dieses sogenannte Cross-Mentoring durch andere Maßnahmen, die längerfristig dazu beitragen, den Frauenanteil in Führungspositionen in der Wissenschaft und Wirtschaft zu erhöhen. Dazu gehören Coachingprogramme, die Studentinnen, Doktorandinnen und Postdoktorandinnen in karriererelevanten Fragen unterstützen, oder auch Trainingsprogramme, welche Managementkompetenzen vermitteln, die für Führungspositionen unverzichtbar sind.  

Der Frauenanteil bei den Hochschulabsolventen in Baden-Württemberg liegt momentan bei etwa 48 Prozent. Davon bleibt der Wissenschaft nur ein kleiner Teil erhalten; bis zur Professur sinkt der Anteil von Frauen auf  16 Prozent. Kaum höher ist der Anteil von Frauen auf Führungspositionen in der Wirtschaft, der im Jahre 2009 bei 22 Prozent lag.

Anträge können noch bis 15. März 2012 bei der Landeskreditbank Baden-Württemberg - Förderbank eingereicht werden. Der Förderzeitraum liegt zwischen dem 16. Juli 2012 und dem 31. Dezember 2014. Antragsberechtigt sind die staatlichen Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und die Hochschulen für angewandte Wissenschaften des Landes sowie die Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Die Auswahl der eingereichten Projektanträge erfolgt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren auf Grundlage eines Vorschlags des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Hier gehts zum Antragsvordruck und zu den detaillierten Informationen über den Projektantrag ELAN oder Download-Center Förderbereich Arbeit und Soziales, zentrale Förderung.

(Redaktion)


 


 

COMENT
Coaching-
Mentoring-
ESF
Universitätsklinika
Cross-Mentoring
Postdoktorandinnen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "COMENT" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: