Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Daimler

Polens Hauptstadt fährt erstmals Conecto Gelenkbusse

60 Mercedes-Benz Conecto für Warschau: • Großauftrag zur Modernisierung der Linienflotte • Hohe Umwelt- und Sicherheitsstandards konsequent umgesetzt

Er fährt in Istanbul, Bukarest, Szeged und nun auch in Warschau. Der Mercedes-Benz Conecto hat sich seit seinem Produktionsanlauf im Jahre 2007 zur festen Größe im osteuropäischen Omnibusgeschäft und in der Türkei entwickelt.

Am 19. November sind die ersten Conecto Gelenkbusse feierlich an den Warschauer Verkehrsbetrieb MZA, Miejskie Zakłady Autobusowe Sp. z o.o., übergeben worden. Im Beisein des stellvertretenden Oberbürgermeister Warschaus, Jacek Wojciechowicz, hat Roman Biondi, Markensprecher Mercedes-Benz Omnibusse EvoBus GmbH, den symbolischen Schlüssel an den Verkehrsbetrieb überreicht. Der Großauftrag für Mercedes-Benz ist das Ergebnis einer Ausschreibung des Nahverkehrsbetriebs. MZA modernisiert in regelmäßigen Abständen seine Fahrzeugflotte. Derzeit umfasst der Fuhrpark 1300 Stadtlinienbusse. Für Mercedes-Benz ist der Auftrag von besonderer Bedeutung, weil erstmals seit vielen Jahrzehnten wieder Omnibusse mit dem Mercedes-Stern in Polens Hauptstadt unterwegs sein werden.

Kompromisslos modern
Der Warschauer Verkehrsbetrieb MZA hat bei der Modernisierung der Fahrzeugflotte klare Anforderungen an den Bus. Neben den Komfortmerkmalen wie Niederflurigkeit und Barrierefreiheit, setzt MZA auf umweltfreundliche Antriebe und hohe Sicherheitsstandards. So verwundert es nicht, dass die Motoren der 60 Conecto Gelenkbusse allesamt die umweltfreundliche Abgasemissionsstufe EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicles) ohne Partikelfilter erfüllen. Dank der konsequent realisierten Niederflurtechnik ist der viertürige Gelenkbus sehr fahrgastfreundlich und sorgt für einen schnellen Fahrgastwechsel. Der Einstieg wird durch die Kneeling-Einrichtung auf Haltestellen-Niveau erheblich erleichtert. Ein Merkmal, das vor allem in ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste zu schätzen wissen. Der Fahrgastraum ist hell und freundlich. Als erstes fällt die prägnante Sitzgestaltung auf. Die Haltegriffe sind wie die Haltestanden kontrastreich in signalgelb ausgeführt, der rote Stoff des Sitzrückens zeigt die schönsten Sehenswürdigkeiten Warschaus. Fünf 22 Zoll (56 cm) große Monitore bilden das Herz der Fahrgast-Informationsanlage. Auf ihnen überträgt der Verkehrsbetrieb Nachrichten, Werbung und Informationen rund um das Stadtleben in Warschau. Ergänzt werden Sie durch zwei 38 Zoll (96 cm) große Monitore. Sie dienen ausschließlich dem Zweck, den Linienverlauf, Umsteige- und Haltepunkte übersichtlich abzubilden. Fahrgäste können darüber hinaus das bordeigene WLAN uneingeschränkt und kostenlos nutzen. Für eine gute Klimatisierung des Fahrerarbeitsplatzes und des Fahrgastraumes sorgt eine leistungsfähige Klimaanlage.

Sicherheit fährt mit
Acht Innen- und zwei Außenkameras sind Teil des Sicherheitskonzepts im Bus. Die Kamerabilder werden auf den Tablet-PC des Fahrers übertragen. Alle Daten werden fortwährend aufgezeichnet und mit jedem Stopp im Verkehrsbetrieb wird das Datenmaterial ausgewertet und auf einen Server zur Speicherung übertragen. Die präventiven Maßnahmen gehören in vielen Metropolen bereits zum Ausstattungsstandard bei Linienbussen. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal bildet die Fahrerkabine. Um den Fahrer vor eventuellen Angriffen zu schützen, wurde eine gänzlich vom Fahrgastraum abgeschottete Kabine eingebaut. Über einen zweigeteilten Zustieg an Tür 1 können der Fahrer rechts zu seinem Arbeitsplatz und die Fahrgäste links zu ihren Sitzplätzen gelangen. Durch eine zusätzliche nur vom Fahrer zu öffnende Tür in der Kabine kann er jederzeit in den Fahrgastraum gelangen.

Die georderten, signalgelben und verkehrsrot abgesetzten Mercedes-Benz Conecto Gelenkbusse werden im Mercedes-Benz Omnibuswerk im türkischen Hosdere produziert und allesamt bis zum 20. Dezember 2012 an den Kunden ausgeliefert. Der 18 Meter lange Niederflurbus kann bis zu 160 Passagiere befördern. Der Conecto G erfüllt den Wunsch der ÖPNV-Betreiber nach einem robusten und wirtschaftlichen Fahrzeug mit niedrigen Wartungs- und Reparaturkosten sowie höchster Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

(Redaktion)


 


 

Daimler
Mercedes-Benz
Gelenkbus
Connecto

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Daimler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: