Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen/Daimler

Daimler trennt sich vollständig von Chrysler

Die Daimler AG trennt sich vollständig von ihrer verbleibenden Beteiligung am US-Automobilhersteller Chrysler. Wie der Stuttgarter Konzern am Montagabend (27. April 2009) mitteilte, wurde mit Chrysler, Cerberus und der staatlichen Pensionsaufsicht Pension Benefit Guaranty Corporation (PBGC) eine Vereinbarung über die verbliebenen offenen Themen zwischen den Parteien unterzeichnet.

Im Rahmen dieser Vereinbarung gibt Daimler seine Beteiligung von 19,9 Prozent an Chrysler ab und verzichtet auf die Rückzahlung der an Chrysler ausgegebenen Darlehen , die im Jahresabschluss 2008 bereits vollständig abgeschrieben wurden. Darüber hinaus erklärt sich Daimler bereit, zum Datum der Unterzeichnung und jeweils in den nächsten beiden Jahren je 200 Millionen Dollar in die Chrysler Pensionspläne einzuzahlen.

(Redaktion)


 


 

Daimler AG
Chrysler
Cerberus
staatlichen Pensionsaufsicht
Pension Benefit Guaranty Corporation
PBGC

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Daimler AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: