Sie sind hier: Startseite Stuttgart Marketing Unternehmen
Weitere Artikel
Unternehmen

Daimler und BMW planen angeblich Zusammenarbeit beim Einkauf

Die beiden Autohersteller Daimler und BMW wollen einem Medienbericht zufolge künftig beim Einkauf zusammenarbeiten. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Samstag vorab berichtete, wollen beide Konzerne auf diese Weise kurzfristig mehrere hundert Millionen Euro, mittelfristig sogar jährlich Milliarden sparen.

"Durch diese Zusammenarbeit werden wir uns näher kommen, mal sehen: vielleicht wächst mehr daraus", zitierte die Zeitschrift einen BMW-Manager.

Dem Bericht zufolge hätten beide Unternehmen sogar eine wechselseitige Kapitalbeteiligung von jeweils sieben Prozent vorbereitet. Johanna Quandt, Sohn Stefan und seine Schwester Susanne Klatten, die über 46 Prozent der BMW-Aktien verfügen, lehnten die Kapitalverflechtung allerdings ab.

(Redaktion)


 


 

Autohersteller
Daimler
Johanna Quandt
Stefan Quandt
Susanne Klatten
Kapitalverflechtung
Der Spie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Autohersteller" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: