Sie sind hier: Startseite Stuttgart Lifestyle Wellness & Genuss
Weitere Artikel
Deutscher Managerverband

Manager treffen sich zur schwäbischen Whisky-Verkostung

Zum Jahresauftakt begrüßt der Deutsche Managerverband am Freitag, den 25. Januar 2013 um 18.00 Uhr seine Mitglieder und interessierte Gäste mit schwäbischem Whisky-Tasting. Organisator der Veranstaltung ist die Stuttgart Marketing GmbH. Veranstaltungsort ist das Zeppelinos im Steigenberger Hotel Graf Zeppelin.

Deutscher Managerverband, Stuttgart Marketing und finch Whisky laden ein: Neben einer exklusiven Verkostung heimischer Whiskysorten stehen auch fachlicher Austausch und aktives Networking der anwesenden Führungskräfte auf dem Programm. Die Veranstaltung steht allen Interessenten offen.

Als Whisky-Kenner, Referent und Gastgeber steht Hans-Gerhard Fink den geladenen Gästen Rede und Antwort. Fink steht mit seinem Namen für die Besonderheit und Qualität seiner Whisky Marke „finch“. Seine Leidenschaft, Begeisterung und Kompetenz als Brenner fließen in dessen Whisky ein. Die einzigartige Natur der schwäbischen Alb, speziell des Hochlandes, tue ihr Übriges, sagt er. Sein Whisky sei wie flüssiges Sonnenlicht, ein Produkt mit Seele und eine ganz besondere Belohnung. Fink ist für seinen Whisky und seine Expertise mehrfach ausgezeichnet und kombiniert mit seiner persönlichen Art schwäbisches Unternehmertum, exklusiven, kulinarischen Genuss und regionales Produktmarketing .

Für die Repräsentantin des Deutschen Managerverbandes in der Region Stuttgart Iris Weidl ein perfekter Jahresauftakt. „Management hat viele Facetten“, sagt die Managerin und Veranstaltungsexpertin. Der Deutsche Managerverband sei deswegen auch mehr als ein politischer Interessenverband. Lebensart, Kultur, regionale Verbundenheit und aktive Netzwerke in einem exklusiven Ambiente gehörten mit dazu. Diese Verbindung gelänge beim Whisky-Tasting in besonderer Weise. Als Repräsentantin des Deutschen Managerverbandes sei es ihr wichtig, Führungskräfte zusammenzubringen, Begegnungen anzustoßen und Kooperationen zu fördern.

Die Teilnahme am schwäbischen Whisky-Tasting am Freitag, den 25. Januar 2013 kostet 99,00 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind der Empfang des Deutschen Managerverbandes, zwei Begrüßungsgetränke sowie die anschließende Teilnahme an der Verkostung.

Hintergrund:

Der Deutsche Managerverband ist der Berufsverband für Manager in Konzernen, Führungskräfte im Mittelstand und freie Unternehmer. Er ist exklusiver Business Club und politischer Interessenverband in einem. Er versteht sich als politischer Akteur für mehr freiheitliche Marktwirtschaft und weniger staatlichen Einfluss. Er vertritt die persönlichen und beruflichen Interessen seiner Mitglieder in Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit und fördert aktiv Karrieren, Best-Practices und persönliche Erfolgsstrategien. Der Deutsche Managerverband setzt sich für Wachstum und Wohlstand ein und betrachtet als Basis dafür eine leistungsfreundliche Gesellschaft, die das Erwirtschaften vor das Verteilen stellt.

Zum Deutschen Managerverband:
Politische Ziele - Der Deutsche Managerverband ist der Berufsverband für Manager in Konzernen, Führungskräfte im Mittelstand und freie Unternehmer. Er setzt sich ein für eine freiheitliche und pro-marktwirtschaftliche Gesellschaft. Seine Ziele sind Leistungsgerechtigkeit, eine neue Anerkennungs- und Leistungskultur, weniger Bürokratie und staatliche Einflussnahme auf Märkte und Betriebe sowie eine Reform der sozialen Sicherungssysteme und der Steuergesetzgebung.

Der Deutsche Managerverband stellt dem entmündigenden Wohlfahrtsstaat eine Leistung und Verantwortung anerkennende Bürgergesellschaft entgegen, in der das Erwirtschaften vor dem Verteilen, Privat vor Staat und individuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Freiheit vor „zwangssolidarischer Umverteilung“ steht.

Der Deutsche Managerverband möchte mehr Einfluss der Wirtschaft auf politische Entscheidungen und weniger Gängelei der öffentlichen Hand. Prosperität und Wachstum erfordern Freiheit. Das ist die Basis einer funktionierenden Bürgergesellschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Politik sich mehr als bisher an den Menschen orientieren, die etwas leisten und durch ihr persönliches und berufliches Engagement überhaupt erst das finanzielle und strukturelle Fundament des Gemeinwesens legen.

(Redaktion)


 


 

deutscher managerverband
whisky verkostung
porbe
managertreffen
kulinarischer genuss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "deutscher managerverband" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: