Weitere Artikel
DTV

Neuer Mindestlohn für Wäschereien im Objektkundengeschäft

Tarifparteien vereinbaren neuen Mindestlohn für Wäschereien im Objektkundengeschäft

Die zuständigen Tarifparteien für die Textilpflegebranche haben
für Wäschereien mit Objektkundengeschäft eine neue Vereinbarung für einen Mindestlohn unterschrieben.

Der Mindestlohn beträgt 7,50 Euro in den neuen Bundesländern und
8,25 Euro in Westdeutschland und soll bis 2016 in zwei Stufen auf einheitlich 8,75 EURO in Ost und West steigen. Er betrifft insgesamt ca. 34.000 Beschäftigte. Zeitgleich wurde beim Bundesministerium
für Arbeit und Soziales (BMAS) ein gemeinsamer Antrag auf Allgemeinverbindlichkeit gestellt. Tarifpartner sind die Tarifpolitische Arbeitsgemeinschaft Textilreinigung (TATEX) im Deutschen Textilreinigungs-Verband (DTV), der Industrieverband Textil Service e.V. (intex) und die IG Metall.

Die bisher gültige Vereinbarung, die zum 31. März 2013 auslief, sah einen Mindestlohn von 7,00 Euro in den neuen Bundesländern und 8,00 Euro in Westdeutschland vor. Von der neuen Regelung werden insbesondere Frauen profitieren, denn 80 Prozent der Beschäftigten in der Branche sind weiblich.

Parallel wird die TATEX mit ihrem Tarifpartner, der DHV – Die Berufsgewerkschaft, einen gleichlautenden Mindestlohntarifvertrag abschließen.

(Redaktion)


 


 

DTV
mindestlohn
wäscherei
tatex
dhv
gewerkschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DTV" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: