Sie sind hier: Startseite Stuttgart Aktuell News
Weitere Artikel
Leitzins

EZB senkt Leitzins erwartungsgemäß auf 1,50 Prozent

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat heute ihre Leitzinsen erwartungsgemäß gesenkt. Der Zinssatz wurde um 50 Basispunkte auf 1,50 Prozent zurückgenommen, wie die EZB nach einer Ratssitzung in Frankfurt am Main mitteilte. Analysten hatten mit einer Reduzierung in dieser Größenordnung gerechnet.

Die Notenbank hatte ihren Leitzins zuletzt im Januar um 50 Basispunkte auf 2,00 Prozent gesenkt. Bereits damals hatte EZB -Präsident Jean-Claude Trichet weitere Reduzierungen für März angedeutet.

Die Bank of England (BoE) hat zuvor ihren geldpolitischen Schlüsselsatz vor dem Hintergrund der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise auf ein neues Allzeittief gesenkt. Sie nahm ihrenLeitzins um weitere 50 Basispunkte auf 0,50 Prozent zurück.

Volkswirte hatten eine Zinslockerung dieses Ausmaßes erwartet. Durch die Senkung wurde ein neues Rekordtief in der Leitzinsgeschichte derrund 315 Jahre alten Institution erreicht. Anfang 2008 hatte das Leitzinsniveau der EZB noch bei 4,00 Prozentgelegen. Begünstigt wurden die letzten Zinsschritte durch einen deutlichen Rückgang der Inflation . Bei fallenden Leitzinsen sinkt die Verzinsung von Sparguthaben. Dagegen werden Darlehen und Kredite für Verbraucher günstiger.

(Redaktion)


 


 

EZB
Leitzinsen
Jean-Claude Trichet
Notenbank
Zinslockerung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Europäische Zentralbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: