Weitere Artikel
Unternehmen/Premiere

Fernsehen: Aus "Premiere" wird "Sky Deutschland"

Der Bezahlfernsehsender Premiere darf sich in Sky Deutschland AG umbenennen. Das beschlossen die Aktionäre am Donnerstag (09.07.2009) auf der Hauptversammlung des Unternehmens in München mit 99,8 prozentiger Mehrheit. Der Namenswechsel soll in den kommenden Wochen, spätestens aber zum 1. Dezember vollzogen werden. Die große Mehrheit stimmten die Anteilseigner zudem einem neuen genehmigten Kapital zu. Darüber hinaus wurde auf der Hauptversammlung der neue Vorstand gewählt. Laut Premiere-Chef Mark Williams werde mit der Umbenennung «ein klares Signal» gesetzt, «dass alles besser geworden ist und noch besser werden wird».

Darüber hinaus gaben Sprecher von Premiere und Deutscher Telekom bekannt, dass der Sender den Vertrag mit der Telekom über die Belieferung von Sendeinhalten beendet. Der Bonner Konzern bietet unter der Marke T-Entertain Fernsehen über das Internet (IPTV) an. Die Anzahl der Abonnenten liegt den Angaben zufolge derzeit bei 700 000. Bislang lieferte Premiere hierfür die Inhalte, hauptsächlich TV-Serien und Sportprogramme. Beide Unternehmen seien im jedoch im Gespräch, hieß es.

   Bereits am Mittwoch hatte Williams der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires erklärt, durch das jüngst eingeführte Programmangebot unter dem Namen Sky keine höhere Zahl von Kündigungen zu erwarten. Sky ist seit 4. Juli empfangbar. Durch die neue Angebotsstruktur wird mit den Fußball-Fans eine der wichtigsten Kundengruppen stärker zur Kasse gebeten. Durch die Koppelung an das Grundangebot verteuere sich das Bundesliga-Paket von ursprünglich 19,99 Euro auf 32,90 Euro.

   Zugleich bekräftigte Williams, dass Premiere ab 2011 einen Nettogewinn erwirtschaften soll. Das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres sei im gemäß den internen Planungen verlaufen. Die Zahl der direkten Abonnenten dürfte nach Einschätzung von Williams im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Jahresviertel nahezu unverändert geblieben sein.

(Redaktion)


 


 

Bezahlfernsehsender Premiere
Sky Deutschland AG
Aktionäre
Anteilseigner
Premiere-Chef Mark Williams

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bezahlfernsehsender Premiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: