Sie sind hier: Startseite Stuttgart
Weitere Artikel
Auto/Energie

Gabriel: Guttenberg blockiert Pkw - Energiekennzeichnung

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) hat das Scheitern der Verbrauchskennzeichnung von Pkw eingeräumt und dafür Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) verantwortlich gemacht. «Ich glaube nicht, dass wir das diese Wahlperiode noch hinbekommen. Das ist eine wirkliche Schweinerei», sagte Gabriel der «Berliner Zeitung» (Dienstagausgabe, 28.07.2009). Guttenberg habe «die geplante Kennzeichnung torpediert».

Die Bundesregierung hatte vereinbart, bis Herbst neue Hinweisschilder für Neuwagen einzuführen, auf denen deren Energieeffizienz vermerkt gewesen wäre. Vorbild für diese Schilder waren die Vermerke auf Waschmaschinen und Kühlschränken. Nach Informationen der Zeitung hat die Bundesregierung aus Rücksicht auf die Autoindustrie die Kennzeichnung verschoben. Argumentiert werde damit, dass man Vorschläge der EU-Kommission abwarten wolle.

   Gabriel warf der Union vor, der Autobranche bei der Kundentäuschung zu helfen: «Die Autoindustrie will nach der Wahl ein Label durchsetzen, das die Wahrheit über den Spritverbrauch verschleiert. Sie will ihre schlechten CO2-Werte vertuschen.» Die Verbraucher würden auf diese Weise verunsichert. Der Verweis auf eine erwartete Regelung der EU-Kommission sei vorgeschoben.

(Redaktion)


 


 

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel
SPD
Verbrauchskennzeichnung von Pkw
Bundeswirtschaftsminister Ka

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesumweltminister Sigmar Gabriel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: